Anzeige Eisbahn im Holland-Park
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Parkhaus Ladeburger Chaussee hat eröffnet. Kostenfrei parken bis Ende März 2024. Info
Bahn: Zugausfall des RE3 zwischen Bernau – Berlin am Wochenenden 24./25. Februar
Wetter am Freitag: Mix aus Sonne und Wolken, überwiegend trocken bei bis zu 9 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Bernauer Rathaushonig unterstützt den NABU Kreisverband Barnim

Eine Info der BeSt Bernau

Willkommen zum Oster Kloster Fest

Bernau / Barnim: Seit dem vergangenen Sommer wird in der Bernauer Tourist-Information Honig angeboten, welcher vom Dach des Neuen Rathauses Bernau stammt.

In der Saison schwärmen von hieraus etwa 30.000 fleißige Honigbienen aus, um in der Umgebung Blütennektar zu sammeln. Aus dem Erlös wurden nun 550 Euro von der Bernauer Stadtmarketing GmbH, die Betreiber der Tourist-Information ist, an den NABU Kreisverband Barnim e. V. weitergeben.

„Wir freuen uns, dass der Honig so gut von den Besucher*innen der Tourist-Information angenommen wurde und wir die Themen Naturschutz, Artenvielfalt und Müllvermeidung aktiv durch den Verkauf unterstützen konnten.“, so Franziska Hausding, die Geschäftsführerin der Bernauer Stadtmarketing GmbH.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Der NABU Kreisverband Barnim e. V. entstand im Jahr 2007 aus der Auflösung des ehemaligen NABU Niederbarnim und der Überführung seiner Mitglieder in den NABU Kreisverband Eberswalde mit gleichzeitiger Umbenennung in „NABU Kreisverband Barnim“. Er setzt sich in vielfältigen Projekten für die Natur des Landkreises ein und gehört mit mehr als 1700 Mitgliedern zu den größten Kreisverbänden des NABU in Brandenburg. In Bernau bei Berlin initiierte und begleitete der Verband etwa die Mähstopp-Schilder zum Erhalt von Blühstreifen oder den Zertifizierungsprozess für das Label „StadtGrün naturnah“.

Die ersten Honigbienen hatten im April 2021 ihr Arbeit auf dem Dach des Neuen Rathauses aufgenommen. Betreut werden sie von den Imkern Andrea und Mirko Harder. Ihre Ernten wurden verarbeitet und als Bernauer Rathaushonig in der Tourist-Information verkauft. Solange der Vorrat reichte, konnten die Gläser für 7 Euro erworben werden.

Bernau Rathaus-Honig

In kalten Monaten ziehen sich die Honigsammlerinnen zu einer Wintertraube zusammen. Selbst in klirrend kalten Winternächten herrscht im Bienenstock eine Kerntemperatur von +12 bis +15 Grad. Im kommenden Jahr, wenn die Tage länger werden, legt die Königin wieder vermehrt Eier, um das Volk mit Bienenmasse für die Saison zu stärken. Etwa im Februar/März wird die Temperatur der Brutnester auf 35 Grad erhöht und konstant gehalten.

Wenn das Frühlingserwachen einsetzt, die Temperaturen steigen, die Blumen sprießen und die Bäume ausschlagen, dann wird es wieder unentwegt vom Rathausdach summen. Die fleißigen Honigsammlerinnen sorgen erneut dafür, dass die Blüten in der Stadt bestäubt werden. Für ein 500-Gramm-Glas Honig muss ein Bienenvolk etwa 100.000 Kilometer fliegen.

Weitere Informationen zu den Rathausbienen geben Andrea und Mirko Harder vom „Bienen­garten Harder“ auf ihrer Website www.bienengarten-harder.de.

Bienen Rathaus Bernau, Bernau LIVE

Titelbild: Spendenübergabe mit v.l.n.r. Laura Wawrzyniak, Mitarbeiterin Bernauer Stadtmarketing GmbH, Jonathan Etzold, Vorsitzender NABU Kreisverband Barnim e. V. und Franziska Hausding, Geschäftsführerin Bernauer Stadtmarketing GmbH. Foto: Nils Lönnies

 

Stellenmarkt Bernau LIVE
Verwendete Quellen
Bernauer Stadtmarketing (BeSt)Stadt Bernau bei BerlinMirko und Andrea Harder
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content