Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Freitag: Überwiegend bewölkt mit Wind und Regen bei bis zu 8 Grad

„Bernau im Bau“ – Baustellenmarketing für den Rathausneubau

Staubschutz mit Infos und Guckloch

Bernau (Barnim): An beinahe jeder Ecke unserer Stadt wird zur Zeit gebaut und gewerkelt. Eine der größten und bedeutendsten Baustellen ist wohl der Rathausneubau in der Bernauer Innenstadt.

Mit diesem soll nun erstmals in Bernau ein „Baustellenmarketing“ auf den Weg gebracht werden. Hierfür wurde eigens ein neues Logo entworfen, welches in Zukunft an dieser und anderen Baustellen einen Platz finden wird.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Am gestrigen Vormittag wurde das neue Konzept von Bürgermeister André Stahl und Baudezernent Jürgen Jankowski vorgestellt.

Seitens der Stadt Bernau heisst es dazu:

„(…) Das bedruckte Textil erfüllt dabei mehrere Zwecke: Es dient als Sicht- und Staubschutz; zugleich vermitteln verschiedene Bilder und weiterführende Informationen einen ersten Eindruck vom entstehenden Gebäude. Wer doch einen Einblick auf das Geschehen hinter den Planen erhalten möchte, bedient sich einfach eines der eigens zu diesem Zweck freigehaltenen Gucklöcher.

Künftig werden weitere Bauzaunplanen gefertigt und an dieser Baustelle angebracht, je nach aktuellem Anlass, oder um öffentliche Veranstaltungen in der Stadt zu kommunizieren. Das Design wird in Zukunft für weitere städtische Bauprojekte verwendet. Auch andere Bauherren können „Bernau im Bau“ nutzen, zum Beispiel in Form von Aufklebern im Format 40 mal 40 Zentimeter, die auf Baustellenschilder oder Fahrzeugen angebracht werden können.“

Wenngleich die Idee nicht wirklich ganz neu ist, Baustellen ein wenig zu „verkleiden“ und andere Städte dies seit langem praktizieren, so durfte die Umsetzung in Bernau auf positive Resonanz stoßen. Denn was ist hässlicher als eine Baugrube mit noch hässlicherem Bauzaun.

Zeitgleich sollen mit solchen Maßnahmen auch baubedingte Nachteile für die umliegenden Gewerbetreibenden, deren Kunden oder Anwohner gemildert – und die Baustelle an sich zu einem „gemeinsamen“ Event gemacht werden. Oftmals werden bei längeren Bauarbeiten etwa Kräne illuminiert oder Veranstaltungen und Feste integriert.

Leider hat der heutige Frühnebel unser Foto nicht ins allerbeste Licht gerückt. Im Original sehen die Banner hübscher aus ;-)

"Bernau im Bau" - Baustellenmarketing für den Rathausneubau
Foto: Bernau LIVE

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.