Anzeige

Zu Gast beim Reit- und Springturnier in Bernau – Ladeburg

Ländlicher Reit- und Fahrverein e.V.

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Ein bisschen wie gestern, meist sonnig bei bis zu 20 Grad

Bernau (Ladeburg): Wer am vergangenen Wochenende durch das idyllische Örtchen Ladeburg spazierte, dürfte auf seinen Wegen mehr Pferden als Einwohnern begegnet sein.

Für 3 Tage verzauberte der Ländliche Reit- und Fahrverein e.V. (Facebook-Link) den sonst so ruhigen Bernauer Ortsteil in ein Pferdesport-Mekka und lud zum Großen Reit- und Springturnier auf die Reitanlage von Udo Verworner ein.

Ein Blick auf das Programm versprach schon im Vorfeld ein spannendes Wochenende, sowohl für Teilnehmer als auch für Besucher.

Bereits am Freitagmorgen begannen die ersten Prüfungen für die jüngsten vierbeinigen Nachwuchstalente unter dem Sattel. In der Reitpferdeprüfung für 3-Jährige, sollen die gerade angerittenen Stars von Morgen erste Turnierluft schnuppern und sich den prüfenden Augen eines Richters stellen.

Auch die nachfolgenden Prüfungen des Tages blieben in der Hand des Nachwuchses und steigerten sich bis zur einer mittelschweren Springprüfung für 5 – 7Jährige Pferde.

Spannend wurde es auch am Samstag. Hier standen neben zahlreichen kleineren Prüfungen, gleich 2 mittelschwere Dressurprüfungen und ein Zeitspringen der Klasse S (Schwer) auf dem Programm. 29 Reiterpaare galt es an diesem Tag in der mittelschweren Klasse im Dressurviereck zu begrüßen und auf Takt, Durchlässigkeit, Sitz und korrekte Durchführung der Lektionen zu bewerten. Am Ende freuten sich Sabine Wolff mit Lufficino und Jessica Heider auf Iguazu über den Sieg.

Nur wenige Meter vom Dressurviereck entfernt, kämpften 13 ReiterInnen mit ihren vierbeinigen Partnern um den Sieg im schweren Zeitspringen. Hierbei gilt es, in Windeseile und möglichst fehlerfrei Hindernisse von bis zu 1,50m Höhe zu überwinden.

Keine leichte Aufgabe, umso mehr freute sich die sympathische Siegerin Kimberly Alexandra Gibson auf ihrem 9-jährigen Hannoveraner „Dree Boeken’s Diarados Roesche“ über den Sieg, welchen sie mit über 1 Sekunde Vorsprung nach Hause ritt.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Großen Preises von Ladeburg. Doch bevor es soweit war, durften sich jüngsten ReiterInnen den vielleicht nicht ganz so strengen Augen der RichterInnen zeigen. Und so freute sich Lilli Marleen Albrecht mit ihrem Pony Warja über einen Sieg im Nürnberger Führzügel Pokal Berlin-Brandenburg. Alle weiteren Teilnehmerinnen erreichten mit einer Wertnote von 7,0 Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

Gegen 14 Uhr wurde es noch einmal spannend im Dressurviereck. In der mittelschweren Klasse **, tanzten 18 Reiterpaare um den Sieg. Mit Traversalen, fliegenden Galoppwechseln und starkem Trab begeisterten die TeilnehmerInnen das Publikum. Für einen überzeugenden Auftritt sorgte Franziska Ehrich aus Ladeburg mit ihrem 13-jährigen Hannoveraner Desafio, welche der Konkurrenz mit einer Wertnote von 7,6 davon schwebte.

Ebenfalls davon schwebte anschließend Frank Krückel aus dem Löwenberger Land mit seinem Pferd Candarel 2, welcher beim großen Preis von Ladeburg als Einziger fehlerfrei blieb und so den Sieg sicher nach Hause brachte.

Auch wir gratulieren an dieser Stelle allen SiegerInnen und Plazierten und bedanken uns für die Gastfreundschaft in Ladeburg.

Alle Infos und Ergebnisse des Großen Reit- und Springturniers in Ladeburg findet ihr unter: https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/20796/Reit-und-Springturnier-mit-Qualifikation-Nuernberger-Burg-Pokal-der-Junioren-Berlin-Brandenburg-Gestuet-Horstfelde-Senior-Cup-Nuernberger-Fuehrzuegel-Pokal-Berlin-Brandenburg-Ladeburg

Anbei einige Eindrücke vom Wochenende. Fotos: Bernau LIVE

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.