Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV S2: Bis Montag, den 26.09. – 1:30 Uhr, SEV mit Bussen zwischen Karow und Bernau
Verkehr: Sperrung des Marktplatz Bernau bis Sonntag, den 25.09.22 – 18 Uhr (Oktoberfest-Tickets leider ausverkauft)
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Wochenende: Mix aus Wolken und etwas mehr Sonne am Sonntag, meist trocken bei bis zu 17 Grad

Land Brandenburg: 126,8 Millionen EUR für Asylbewerberleistungen 2015

Ein Plus von 128,6 Prozent

Tausende Flüchtlinge fanden im letzten Jahr ein neues zu Hause im Land Brandenburg. Nun veröffentlichte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg genaue Zahlen zu den Kosten, der Herkunft sowie Alter und Geschlecht.

Zahl der Leistungsberechtigten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz im Land Brandenburg 2015 im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Am 31.12.2015 erhielten in Brandenburg 29 347 Personen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Form von Regelleistungen. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 19 420 Personen oder 195,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Der überwiegende Teil der Leistungsberechtigten stammte aus Asien (18 201 Personen). Darunter kamen mit Abstand die meisten Leistungsberechtigten aus Syrien (11 223 Personen), gefolgt von Afghanistan (3 911 Personen) und Pakistan (1 451 Personen).

Aus Europa stammten 6 374 Leistungsberechtigte, die meisten kamen aus der Russischen Föderation (3 534 Personen) und aus Albanien (1 462 Personen).

Aus Afrika stammten 3 711 Leistungsberechtigte, die Mehrzahl von ihnen kam aus Kamerun (893 Personen), gefolgt von Eritrea (891 Personen) und Somalia (742 Personen).

Mehr als zwei Drittel der Leistungsberechtigten (20 346 Personen) waren männlich. Das Durchschnittsalter aller Leistungsberechtigten am Jahresende 2015 sank im Vergleich zum Vorjahr von 25,4 Jahre auf 24,1 Jahre. 71,9 Prozent aller Leistungsberechtigten (21 093 Personen) befanden sich im erwerbsfähigen Alter von 18 bis 64 Jahren, bei 27,7 Prozent (8 136 Personen) handelte es sich um Kinder und Jugendliche im Alter unter 18 Jahren. Lediglich 0,4 Prozent (118 Personen) waren 65 Jahre und älter.

Der größte Teil der Leistungsberechtigten (66,6 Prozent) lebte in einer Gemeinschaftsunterkunft. Bei 25,1 Prozent der Leistungsberechtigten erfolgte die Unterbringung dezentral (z.B. in einer eigenen Wohnung) und 8,3 Prozent befanden sich in einer Aufnahmeeinrichtung.

Im Jahr 2015 wurden 126,8 Millionen EUR für Asylbewerberleistungen verausgabt. Das waren 71,3 Millionen EUR bzw. 128,6 Prozent mehr als im Jahr 2014, so in der Mitteilung des Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.

Alle Informationen im Detail findet Ihr hier.

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"