Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

Bernau: Jahresbaustelle in Schönow (L30) – nur langsam geht es voran

Vorsichtig nachgefragt...

Bernau (Schönow): Wenn man das Baugeschehen an der Bernauer Allee in Schönow beobachtet, so neigt der Betrachter oder Anwohner von ziemlich entspannter Bauaktivität auszugehen.

So zumindest in den letzten Wochen. Denn augenscheinlich ist hier nicht wirklich viel passiert und ein aktives Baugeschehen ist nur schwer zu erkennen. 

Klar, dass man sich als Aussenstehender, Anwohner oder Umleitungsgeplagter die Frage stellt; passiert hier überhaupt etwas?

Anzeige  

Als wir vor einigen Wochen nach dem Baufortschritt fragten, wurde uns mitgeteilt, dass der Frost übel mitspiele und es daher nicht möglich sei, die Arbeiten und Gewerke ohne Unterbrechung fortzusetzen. Klingt für uns verständlich und wäre auch nachvollziehbar. Denn nur an frostfreien Tagen zu arbeiten, wäre ein hoher personeller und technischer Aufwand. Demnach müsste, in der Hoffnung auf mildes Wetter, alles personell und maschinell tagtäglich bereitgehalten werden.

Einbahnstraße und Bremsschwellen in der Fritz-Reuter-Straße in Schönow
Foto: Bernau LIVE – Ruhig und leider verlassen wirkt die Baustelle Anfang Februar 2019

Nun hat es der Winter ziemlich gut mit uns gemeint und seit einigen Tagen oder gar wenigen Wochen ist von starkem Frost kaum mehr etwas zu spüren. Insofern sollte es doch nun wieder los gehen, oder?!

Wie wir dieser Tage sehen konnten, scheint sich in der Tat etwas zu bewegen auf der Baustelle. Zugegeben, es ist nicht viel los, nur eine Handvoll Bauarbeiter haben wir entdecken können doch es scheint zumindest langsam wieder voran zu gehen auf der Bernauer Allee (L30) im Bernauer Ortsteil Schönow.

Bernau: Jahresbaustelle in Schönow - nur langsam geht es voran
Foto: Bernau LIVE / Anfang Februar 2019

Grund für die noch immer andauernde Bedächtigkeit sind nach Angaben der Straßenmeisterei kreuz und quer liegende Leitungen oder Rohre die irgendwann einmal gelegt worden sind. Viele davon leider ohne diese in Pläne einzuzeichnen. Insofern ist nun viel Handarbeit gefragt. Mühsam müssen diese Meter für Meter, teils mit Hand, freigelegt werden. (bei Frost kaum möglich)

Schwere Baumschienen die diese Arbeit beschleunigen könnten, können aus Angst Leitungen zu beschädigen nicht oder nur teils verwendet werden. Erschwerend kommt hinzu, dass jedes Mal wenn eine nicht eingezeichnete Leitung gefunden wurde, der jeweilige Versorger hinzugerufen werden muss. Dieser prüft ob die Leitungen noch aktiv sind, bzw. gekappt- oder verlegt werden können. Anschliessend werden die Leitungen ggf. so verlegt und eingezeichnet, dass sie bei eventuellen zukünftigen Bauarbeiten nicht mehr im Wege sind, bzw. ein Jeder weiss wo sie hingehören.

Bernau: Eine Woche Baustelle an der Bernauer Allee in Schönow
Foto: Bernau LIVE / alte und undefinierbare Kabel

Sind die Arbeiten hierzu erledigt, geht es weiter mit den Regen- und Abwasserkanälen und den dazugehörenden Arbeiten.

Es ist schon sehr ärgerlich wenn auf einer Baustelle, gerade auch wenn es eine wichtige Hauptstraße ist, tage- oder wochenlang nichts passiert. Aber; wir gehen davon aus, dass keiner der Beteiligten oder Verantwortlichen das Baugeschehen unnötig in die Länge ziehen wird. Insofern hoffen wir, dass es hier bald wieder richtig zur Sache geht und sie vor allem schnell fertig wird.

Bernau: Jahresbaustelle in Schönow - nur langsam geht es voran
Foto: Bernau LIVE / Bautätigkeiten am heutigen Dienstag

Hintergrund

Noch bis Ende 2019 wird in der Bernauer Allee vom Kreisverkehr bis zur Einmündung der Fritz-Reuter-Straße gebaut. (Märkte dennoch erreichbar!)

In dieser Zeit wird die Landesstraße voll ausgebaut, ein parallel verlaufender Geh- und Radweg angelegt, die Beleuchtungsanlage verbessert, ein neuer Regenwasserkanal mit größerer Kapazität sowie teilweise ein neuer Schmutzwasserkanal verlegt. Die Zufahrt zu den Verbrauchermärkten erhält eine Ampelanlage, neue Bushaltestellen werden in dem 650 Meter langen Teilstück errichtet und am Ortseingang eine Mittelinsel gebaut, die das Überqueren der Landesstraße erleichtern soll.

Für viele Anwohner, Pendler oder andere Verkehrsteilnehmer sind die Bauarbeiten mit vielen Unannehmlichkeiten verbunden. So etwa längere Umwege, volle Seitenstraßen oder, gerade bei dem jetzigen Winterwetter, dreckige und beschädigte (Neben) Straßen. Durch den Umleitungsverkehr besteht für die umliegenden und sonst relativ ruhigen Straßen ein teilweise sehr hohes Verkehrsaufkommen.

Die Bauarbeiten auf der Bernauer Alle, vom Kreisverkehr bis zur Einmündung der Fritz-Reuter-Straße, haben am 17. September 2018 begonnen und sollen zum Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. 

Schönow - Bernauer Allee
Foto: Bernau LIVE / kurz vor Beginn der Bauarbeiten / September 2018

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige