Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Montag: Anfangs wolkig, später sonniger und etwas Regen möglich bei bis zu 28 Grad

Eltern in Sorge – Kinderspielplatz in Bernau mehrmals beschädigt

Wer macht so etwas?

Bernau (Barnim): Seit Wochen sorgen sich Anwohner und Kinder um ihren Spielplatz in der Bernauer Spreeallee in Friedenstal.

Eigentlich hat der Spielbereich alles was so einen Platz ausmacht. Eine Schaukel, Klettermöglichkeiten, eine Rutsche oder eine Tischtennisplatte. Die Lage, umgeben von Rasen und Birken, ist ohne störenden Autoverkehr super und sicher gelegen und Eltern haben aus dem Fenster heraus einen Blick auf ihre Kleinsten.

Allerdings wird die kleine Spiel-Oase dem Augenschein nach nicht von jedem gemocht. Seit einiger Zeit werden der Platz und die darauf befindlichen Spielgeräte in unterschiedlichen Abständen beschädigt oder massiv verdreckt.

Anzeige  

Wie zahlreiche Fotos belegen, befinden sich auf den Spielgeräten immer wieder ekelige Küchenabfälle, Dreck, undefinierbare Flüssigkeiten, Dachpappe oder sonstiger Müll, der eine Nutzung unmöglich macht. Doch Dreck scheint dem Verursacher anscheinend nicht auszureichen. Jüngst wurde die Schaukel angesägt oder an dieser ein Fahrradschloss montiert, so dass die Nutzung gefährlich werden kann oder diese unmöglich acht.

Zahlreiche Anwohner sorgen sich zunehmend über die Situation. Während der Dreck bisher oftmals von ihnen weggemacht wird, bleibt die Sorge was als nächstes passieren wird. Wie Bernau LIVE berichtet wurde, finden die Beschädigungen meist zum Wochenende, bzw. irgendwann in der Nacht statt. Bisher gelang es aber nicht, jemanden dabei zu erwischen.

Die Hausverwaltung ist informiert und auch der Polizei in Bernau wurde die Situation geschildert, so ein umliegender Anwohner, der hier nicht namentlich genannt werden möchte. Ratlosigkeit macht sich breit, schließlich könne man an ja nicht jede Nacht am Fenster auf den möglichen Verursacher warten, wenngleich man am überlegen ist, wie man der Sache ein Ende setzen kann.

Wir hoffen, dass sich der oder die Verursacher mit diesem Beitrag möglicherweise ertappt fühlen und ihr Handeln entsprechend überdenken. Seinen möglichen Frust an Kindern auszulassen, ist wohl die schlechteste Lösung.

Die im Titelbild abgebildeten Fotos stammen von verschiedenen Tagen an Wochenenden im Mai und Juni 2020. Quelle: privat.

Beiträge zum Thema

Bernau

Kürzliche Beiträge

Aktuelle Stellenangebote

Stellenangebote Übersicht

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"