Anzeige  

Fichtenwalde: Waldbrand gelöscht – Feuerwehren aus Barnim wohlbehalten zurück

Dank an ALLE Einsatzkräfte und Helfer*innen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Bernau (Fichtenwalde): Der große Waldbrand bei Fichtenwalde war wohl das Thema der vergangenen Tage. Seit vergangenen Donnerstag brannten hier etwa 50 Hektar Waldfläche. (wir berichteten mehrmals)

Freiwillige Feuerwehren aus der dortigen Region, Brandenburg, Barnim und Bernau sowie viele Weitere leisteten großartige Arbeit im Kampf gegen die Flammen. Am gestrigen Sonntag konnte das Feuer nun endlich gelöscht werden.

Anzeige  

Neben insgesamt etwa 1.000 Kamerad*innen am Einsatzort, wurden am Samstag auch die Feuerwehren des Landkreis Barnim um Unterstützung gebeten. (unser Beitrag) Im Verband fuhren Sie Samstagmittag von Bernau nach Kleistow. Unter ihnen Einsatzfahrzeuge aus Bernau, Löschgruppe Birkholz + 2 Kameraden vom Löschzug Stadt, Wandlitz, Finowfurt, Panketal, Lindenberg, Zerpenschleuse oder Groß Schönebeck.

WhatsApp Image 2018 07 29 at 13.55.30
Lagebesprechung vor Ort

Dort angekommen, ging es nach einer Lagebesprechung um 15 Uhr direkt zum Einsatzort. Während ein Feuerlöschpanzer vorweg fuhr und den Weg ebnete, folgten u.a. die Bernauer Kameraden den staubigen und verkohlten Schneisen und löschten noch zahlreich vorhandene Glutnester. Hier hatten sie bis Nachts um 1 Uhr fast ununterbrochen zu tun.

Dann setzte zum Glück ergiebiger Regen ein und brachte die wohl lang ersehnte Lage-Entspannung mit sich. Gegen 04.30 Uhr waren die Bernauer Kameraden dann wieder wohlbehalten zurück in Bernau. Auch die anderen Barnimer Feuerwehren konnten ihre Heimreise antreten.

Auch wenn das Feuer nun gelöscht ist, werden die örtlichen Feuerwehren auch weiterhin die Brandstelle beobachten und genau im Auge behalten.

Ein Dank an ALLE die, meist freiwillig und unter extremen Einsatzbedingungen, über mehrere Tage Schlimmeres verhinderten und unermüdlich dazu beigetragen haben, das Feuer zu löschen. 

Am Samstag, den 11. August 2018, wollen sich die Fichtenwalder bei der Feuerwehr bedanken. Dazu wird vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam mit dem Ortsvorsteher und Fichtenwalderinnen und Fichtenwaldern ein Fest auf dem Markplatz organisiert.

Alle Infos findet Ihr auf der Homepage von Fichtenwalde, auf der Facebook-Seite der Feuerwehr Fichtenwalde oder bei Bernau LIVE in den zurückliegenden Beiträgen.

Anbei einige Bilder die uns die Löschgruppe Birkholz der Feuerwehr Bernau mitgebracht hat. Dank an Ronny Lendzian.

Weitere Bilder dieser Tage. Fotos: Steffi Wilke, Florian Brix, Bernau LIVE

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.