Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Was ist eigentlich aus dem Schwerstverletzten Boernie geworden?

562329 528745537197943 401187612 n

Bernau: Zeugen gesucht! Hund nach Angriff schwerst verletzt! (Frauchen auch)… so berichteten wir am 04. August über Hund Boernie, welcher von einem anderen Hund fast tot gebissen wurde und der Halter feige flüchtete.

Der Artikel wurde allein bei uns etwa 250.000 (!) Mal aufgerufen und löste eine Welle der Anteilnahme aus.

Anzeige  

Knapp einen Monat später wollen wir heute ein paar Dankesworte der Halterin im Wortlaut veröffentlichen

„Liebes Team von Bernau LIVE :))
Heute ein Gruß und die Bitte, das Geschriebene zu veröffentlichen,
an alle Leserinnen und Leser die uns mit großem HERZ♡unterstützt haben und in Gedanken bei uns waren.

All diese Kommentare, Meinungen, Fragen usw. haben mich/uns in schweren Wochen, in diesen Stunden wo es um Leben und Tod ging, großen Halt und auch Kraft gegeben.

Unser Boernie ist ein Kämpfer und ein Wunder.

Ein besonderes Dankeschön, dass von ganzem Herzen kommt, geht an die Tierarztpraxis Wienrich in Schwanebeck, bzw. Frau Doktor Rexroth♥. Durch ihr schnelles Handeln konnte unser „Hundekind“ innerhalb kürzester Zeit medizinisch versorgt werden und in die Kleintierpraxisvon Herrn Dr. Rüdiger Freistedt in Wandlitz überwiesen werden.

Ich habe beiden Ärzten + Team viel zu verdanken.
Auch die Nachbehandlung von Hr. Doktor Heide in Bernau hat Mut gegeben.

Mein Boernie lebt und ich liebe diesen Hund. DANKE! !

Herzliche Grüße senden Manuela und ihre Fellnasen.“

Wir von Bernau LIVE freuen uns sehr, dass wir eventuell ein wenig helfen konnten, es Boernie und der Familie besser geht und sich Facebook und seine Fans so von einer ganz tollen und nützlichen Seite zeigten. Wir wünschen alles Gute!

Anbei noch einmal unser Original-Artikel:

„Am heutigen Sonntag erreichte uns ein tragischer Hilferuf unserer Leserin Manuela den wir hier im Wortlaut wiedergeben möchten und um Eure Mithilfe bitten:

„Am Freitag, den 02.08.13 ist mein kleiner Hund (angeleint) Ecke Detlef von Liliencron Str./Lessingstraße (Bernau-Eichwerder) von einem großen unangeleinten Schäferhund der von der Wiese kam fast tot gebissen worden.

Er liegt schwerst verletzt in der Wandlitzklinik, wurde zwei Std.notoperiert und kämpft um sein Überleben. Milz zerrissen, Darm zerrissen, Bauchdecke zerrissen. Ich bin auch gebissen worden.

Der Hundehalter kam vielleicht 1 min.später, hat sich kaum gekümmert, ich hab mit aller Anstrengung versucht meinen Hund zu retten und dabei noch auf meinen zweiten Hund zu achten.

Der Hundehalter ist dann, wie sein Hund von meinem abgelassen hat, einfach weggefahren.

Er hat mich und meine Hunde blutend zurück gelassen und ist in Richtung Wald (Lessingstraße) weggefahren. Keine Nachfrage, nichts.

Heute ist Sonntag, mein Hund der noch nie jemanden was getan hat, liegt immer noch in der Klinik, ich werde wahrscheinlich operiert, weil Bakterien in meinem Finger sind und weiß nicht, wie ich die immensen Arztkosten zahlen soll.

Das Wichtigste ist natürlich, dass mein Boernie überlebt und gesund wird.

Denn wir vermissen ihn. Ich darf ihn auch nicht besuchen.

Vielleicht kennt jemand diesen verantwortungslosen Mann oder konnte etwas beobachten:

Ca.1.70, 45 Jahre..stabil..nicht dick und immer mit seinem Hund mit dem Fahrrad unangeleint unterwegs“.

Hinweise bitte an Bernau LIVE – wird werden diese dann umgehend weiterleiten.

Vielen Dank!“

Foto: privat

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"