Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Online Tipp: Lasershow und Neujahrsgruss zum Jahreswechsel – Alle Infos
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Meist trocken zwischen 0 und -6 Grad – Vorsicht Glätte!

Ministerpräsident Woidke auf einen Kaffee bei der Tafel Bernau

Zusage von finanzieller Hilfe

Bernau (Barnim): Am vergangenen Freitagnachmittag verschlug es Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke nach Bernau.

Neben zahlreichen Terminen in und um Bernau, besuchte der Brandenburger Landeschef den Verein Bernauer Tafel e.V., um sich über die Organisation zu informieren und bei Kaffee und Kuchen mit den ehrenamtlichen Helfern ins Gespräch zu kommen.

Sichtlich erfreut empfingen Vorstandsvorsitzender Norbert Weich und Geschäftsführer Peter Raske den Ministerpräsidenten vor den Türen des Vereins an der Rüdnitzer Chaussee.

Anzeige  

Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste und Landtagspräsidentin Britta Stark, die im Vorfeld schon angereist war und kurzerhand bei den Vorbereitungen half, führte Weich den Landeschef durch die Räume.

Während der kleinen Tour, erzählte der Vereinsvorsitzende von den Anfängen im Jahr 2002, wo die Sammlung der Lebensmittel noch in privaten Räumen stattfand bis hin zur heutigen Organisation.

Etwa 1000 Familien betreut die Bernauer Tafel in und um Bernau. Neben einem Möbellager, welcher gebrauchte aber gut erhaltene Einrichtungsgegenstände anbietet und einer kleinen Ladenfläche auf dem Vereinsgelände, fahren zusätzlich 3 Fahrer in der Region umher und versorgen die Menschen die es aus alters- oder gesundheitlichen Gründen nicht mehr von allein zur Tafel in Bernau schaffen.

Ein Großteil der Menschen die auf die Hilfe der Tafel angewiesen sind, sind neben Familien, vor allem RentnerInnen die jeden Cent ihres monatlichen Budgets umdrehen müssen. So ist z.B. der tägliche Mittagstisch der Tafel ein beliebter Treffpunkt auch für die ältere Generation geworden.

Der Mittagstisch ist zudem eine kleine finanzielle Einnahmequelle, um die laufenden Kosten zum Betrieb der Tafel zu decken.

Beim Thema Kosten und Finanzierung des Vereins, welcher sich ausschließlich durch Spendeneinnahmen trägt, zeigte sich der Ministerpräsident besonders interessiert. Jedes Jahr unterstütz das Land Brandenburg mit 250.000 € aus Lottomitteln die Tafeln, was natürlich viel zu wenig ist.

Woidke versprach, dass der Bernauer Verein im nächsten Jahr berücksichtigt wird um Reparaturen an und im Gebäude oder den Autos durchführen zu können bzw. neue Fahrzeuge anzuschaffen. Sichtlich gerührt von der Arbeit und den vielen HelferInnen versprach der Landeschef zudem im nächsten Jahr wieder auf einen Kaffee vorbeizuschauen.

Wir hoffen, dass sich Dietmar Woidke auch nach den Wahlen im September an sein Versprechen erinnern wird, denn die Bernauer Tafel kann wirklich jede Hilfe gebrauchen!

Ihr wollt der Bernauer Tafel helfen oder finanziell unterstützen?

Alle Infos rund um den Verein findet ihr unter: http://www.bernauer-tafel.de/?page_id=9

Fotos: Bernau LIVE

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"