Anzeige  

Vorsicht Betrug: Falscher “Versicherungsvertreter” in Bernau unterwegs

Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Bernau – Achtung Betrug! Falscher Versicherungsvertreter unterwegs

Aktuell versucht ein Täter mit seinem Auftreten als falscher Vertreter einer bundesweit bekannten Versicherung betrügerisch Geld zu erlangen.

Anzeige  

Dieser Täter meldet sich an der Haustür älterer Menschen persönlich und erklärt, dass er von der Versicherung käme und es seien noch Beträge offen bzw. nachzuzahlen. Er fordert zur gemeinsamen Durchsicht der Versicherungsunterlagen auf und „errechnet“ dabei betrügerisch einen angeblichen Rückstand. Dies verbindet er mit der Aufforderung, sofort diesen Rückstand mit einer Barzahlung zu begleichen.

Hinweise der Polizei: Achtung bei Bargeldforderungen an der Haustür!

  • Übergeben Sie kein Geld an Fremde!
  • Lassen Sie unbekannte Personen nicht in die Wohnung!
  • Geben Sie unbekannten Personen keinen Einblick in Ihre Unterlagen!
  • Informieren Sie die Polizei bei einem derartigen Betrugsversuch.

Ganz besonders häufig haben es Betrüger an der Haustür auf Senioren abgesehen, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Besucher ist es, in die Wohnung gebeten zu werden; denn dort sind in aller Regel weder Zeugen noch andere Personen zu erwarten, die die eigenen Pläne durchkreuzen könnten.

Einem Betrüger sind seine finsteren Absichten in den seltensten Fällen anzusehen. Die Täter treten in ganz unterschiedlichen Rollen auf: Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann, mal werden sie als Handwerker in Arbeitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson vorstellig. Um ans Ziel zu gelangen, überraschen die Täter immer wieder durch außerordentlichen Ideenreichtum. Der durch sie verursachte finanzielle Schaden ist oft nicht wieder auszugleichen.

Bernau – Fahndung eingeleitet

Diebe haben in der Nacht zum 30.01.2019 in der Schwanebecker Chaussee einen PKW Audi gestohlen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Marienwerder – Scheinwerfer gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum 29.01.2019 von einem LKW-Anhänger, der in der Eberswalder Straße stand, die Arbeitsscheinwerfer abmontiert und gestohlen. Sie hinterlassen dem Besitzer einen Schaden von rund 300 Euro.

Schönwalde – Rucksack gestohlen

Im Verlauf des Nachmittages des 29.01.2019 haben sich Diebe gewaltsam Zugang zum Innenraum eines PKW Skoda verschafft. Sie stahlen daraus einen Rucksack und hinterließen einen Schaden von ungefähr 700 Euro.

Neu-Lindenberg – Kriminaltechniker im Einsatz

In den Nachmittagsstunden des 29.01.2019 gelangten noch Unbekannte gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Wachtelstraße. Im Innenraum durchsuchten sie das Inventar. Eine Auflistung gestohlener Gegenstände oder des Gesamtschadens lagen noch nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

BAB 11 – Gestohlenes Auto gestoppt

Polizeibeamte stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 30.01.2019, gegen 1:30 Uhr, in Höhe der Anschlussstelle Joachimsthal einen PKW Ford. Während der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass dieses in Königs Wusterhausen am 29.01.2019 als gestohlen gemeldet wurde. Die Polizisten nahmen den 24-jährigen Fahrer vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Bernau – In Streit geraten

Am 28.01.2019, gegen 20:30 Uhr, kam es in der  Merkurstraße zu einer Auseinandersetzung. Drei Männer trafen dort auf einen 39-Jährigen und dessen gleichaltrige Begleiterin. Nach ersten Erkenntnissen schlugen die Drei, nach einer verbalen Auseinandersetzung, auf den 39-Jährigen ein und verletzten ihn leicht. Die Frau blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Bernau – Diebe nahmen Feuerlöscher mit

Die Polizei erhielt am 28.01.2019 Kenntnis von einem Diebstahl in der Straße Am Rollberg. Dort drangen Unbekannte in die Sporthalle einer Schule ein und stahlen daraus die Feuerlöscher. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 400 Euro.

Quelle: Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost

Veranstaltungshinweis

Sicherheitstipps für Senioren

Sicherheitstipps für Senioren gibt die Polizei am Dienstag, dem 5. Februar, ab 14 Uhr im Bernauer AWO-Treff, An der Stadtmauer 12.

„Die Gäste erhalten wichtige Informationen über Gefahren im Alltag und können ihre Fragen stellen“, lädt Ortsvereinsvorsitzende Leonore Bode ein.

Durch Verwendung mobiler Hörtechnik ist die Veranstaltung auch für Menschen mit Hörschädigungen geeignet. Der Eintritt ist frei. Wer möchte, kann vorher am Seniorenmittagstisch teilnehmen, muss sich dafür aber spätestens am Vormittag des Vortages anmelden. Weitere Infos unter 03338 8973 oder awo-treff@awo-kv-bernau.de (Eva Maria Rebs).

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.