Anzeige  
Häufig gelesen

333 Fahrzeuge in Waldfrieden zu schnell – Mann in Bernau ausgeraubt

Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Junger Mann in Bernau erpresst

Am 1. Mai, gegen 6 Uhr, lief ein 25-jähriger Mann durch die Eberswalder Straße. Ihm kamen zwei unbekannte Männer entgegen. Einer der Männer hielt dem 25-jährigen ein Messer vor den Bauch und verlangte Handy und Portemonnaie. Als der Angegriffene die Gegenstände herausgegeben hatte, flüchteten die Unbekannten in Richtung Bahnhofspassage. Der Schaden liegt bei 350 Euro. Die Kriminalpolizei der Inspektion hat die Ermittlungen zur räuberischen Erpressung aufgenommen.

Geschwindigkeitskontrollen am 1. Mai

Am 1. Mai führten die Verkehrsdienste im Barnim zwei Geschwindigkeitskontrollen durch. Der Schwerpunkt lag bei den Motorradfahrern. Eine Kontrollstelle befand sich an der Seerandstraße, Joachimsthal, direkt am Werbellinsee.

Anzeige  

Bei 334 Fahrzeugen wurde die Geschwindigkeit überprüft, davon waren 117 Motorräder. 86 Fahrzeugführer waren zu schnell, davon 45 Motorradfahrer. Bei 60 erlaubten km/h fuhr ein Motorradfahrer 127 km/h.

Eine weitere Kontrollstelle befand sich in Bernau Waldfrieden. Hier überprüfte die Polizei bei 732 Fahrzeugen die Geschwindigkeit, darunter befanden sich 96 Motorräder. Auf der 50-er Strecke waren 333 Fahrzeuge zu schnell unterwegs, davon 45 Motorradfahrer. Ein Zweiradfahrer durchfuhr die Straße mit 96 km/h.

Alarm vertrieb vermeintliche Diebe in Zepernick

Am 1. Mai löste gegen 5 Uhr an einem Verbrauchermarkt in der Bernauer Straße eine Alarmanlage aus und vertrieb unbekannte Täter. Sie hatten es geschafft, mit Gewalt den Eingang des Marktes zu öffnen. Ob es ihnen noch gelang, Ware mitzunehmen, muss noch geklärt werden. Der vorläufige Schaden liegt bei 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

Infos via Polizeidirektion Ost.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.