Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Meist stark bewölkt, hin und wieder Regen bei windigen 2-5 Grad

Berlin verlängert das 29 Euro-Ticket für den Tarifteilbereich AB

Info des VBB

Bernau / Berlin: Für Berlin wurde eine Verlängerung des 29 Euro – Tickets bis zur Einführung des Deutschlandtickets (49-Euro-Abo) beschlossen.

Am heutigen Donnerstag gab der Aufsichtsrat des VBB hierfür grünes Licht. Leider gilt die ermäßigte Übergangslösung auch weiterhin nicht für Brandenburg, bzw. den Tarifteilbereich C. Die Regelung soll längstens bis zum 30. April 2023 gelten. 

Seitens des VBB heisst es hierzu:

Anzeige  

Bestehende Abokund*innen müssen nicht tätig werden, bei ihnen wird der Preis weiter automatisch abgesenkt. Bereits getätigte Kündigungen können unkompliziert widerrufen werden, Neukund*innen, die bereits ab Januar in ein Abo einsteigen wollen, sollten ihre Anträge bei den meisten Verkehrsunternehmen bis zum 20. Dezember stellen.

Das 29-Euro-Abo-Angebot für bestehende und neu abgeschlossene VBB-Abonnements im Tarifteilbereich Berlin AB gilt weiter bis längstens 30. April 2023. Inbegriffen sind weiterhin: 

  • VBB-Umweltkarten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • 10-Uhr-Karten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Firmentickets mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Ausbildung mit monatlicher Abbuchung

Bestandskund*innen, die weiterhin im Abo bleiben wollen: Der bisherige Abbuchungsbetrag ändert sich nicht und es ist keine Aktion notwendig.

Abonnent*innen, die das Abo für 29 Euro weiterhin nutzen wollen, aber bereits zum 31. Dezember gekündigt haben:

Einige Verkehrsunternehmen werden ihre Kund*innen anschreiben (oder haben dies bereits getan) und ihnen unkompliziert die Weiterführung des Abos ermöglichen. Abon-nent*innen, die nicht angeschrieben wurden, sollten sich mit dem Verlänge-rungswunsch direkt an ihr vertragshaltendes Verkehrsunternehmen wenden.

Neukund*innen, die künftig von der Preissenkung im verlängerten 29-Euro-Aktionszeitraum profitieren wollen, können ihren Aboantrag bei ihrem Verkehrsunternehmen einreichen. Sofern dies bis zum 20. Dezember erfolgt, können die erforderlichen die Chipkarten trotz der Feiertage in der Regel noch rechtzeitig vor dem 1. Januar bei den Kund*innen ankommen. Bei einigen Verkehrsunternehmen besteht die Möglichkeit, den Aboantrag zur Entlastung der Kundenzentren auch bequem online zu stellen.

Bei Einführung des Deutschlandtickets werden die VBB-Abonnent*innen rechtzeitig die Möglichkeit bekommen, bei Bedarf komfortabel in das neue Abo-Angebot zu wechseln.

Die Bearbeitung der Aboanträge stellt die Mitarbeitenden in den Vertriebsstellen der Verkehrsunternehmen seit Monaten vor außergewöhnliche Herausforderungen. Wir bitten deshalb die Kund*innen um Verständnis und Geduld.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur 29-Euro-Abo-Aktion sind hier zusammengestellt.

Für Informationen zur konkreten Ausgestaltung und Umsetzung wenden Sie sich bitte direkt an Ihr Verkehrsunternehmen!

Verwendete Quelle: VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.