Anzeige  

Guten Morgen aus Bernau und willkommen im Dienstag

Infos für den Tag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 27 Grad

Bernau (Barnim): Auch am heutigen Dienstag präsentiert sich der Sommer von seiner besten Seite und wir erwarten bis zu 32 Grad in und um Bernau.

Wir hoffen, Ihr seid gut in den Tag gekommen, habt einen luftigen Platz auf Arbeit und wünschen einen pünktlichen Feierabend. Anbei einige Infos für den Tag.

Am heutigen Dienstagnachmittag präsentiert die Brandenburger Landesregierung Informationen zur neuen Corona-Verordnung. So wird es unter anderem um die Maskenpflicht an Schulen und weitere Eindämmungsmaßnahmen gehen. Mit Spannung wird wohl erwartet, wie es um möglichen Schutzmaßnahmen und Auflagen bei Veranstaltungen stehen wird. Hier gelten bisher noch große Einschränkungen.

Anzeige  

Zwar dürfen diese mit bis zu 1.000 Personen im Außenbereich stattfinden, jedoch mit Mindestabstand. Im Innenbereich stellt sich die Situation noch schwieriger dar. Mit der geringeren Personenanzahl und 1,5 Meter Mindestabstand, ist so gut wie nichts durchführbar. So etwa Tanzveranstaltungen oder die bevorstehenden Oktoberfeste. Gegen 15.30 Uhr soll es erste Infos hierzu geben.

Verkehr in und um Bernau

SEV S2

Etwas mehr Geduld solltet Ihr aktuell beim Schienenersatzverkehr der S2 zwischen Bernau und Buch haben. Aufgrund von Straßenarbeiten kommt es hier zu Verzögerungen in Fahrtrichtung Berlin-Buch.

Neuer Gehweg Schönower Chaussee

Ein neuer Gehweg wird derzeit entlang der Schönower Chaussee zwischen der Weinberg- und der Karl-Marx-Straße angelegt. „Mit dem neuen, etwa 110 Meter langen Abschnitt wird eine geradlinige Wegeführung erzielt und die Verziehung in Richtung des Wohnblockes Schönower Chaussee 11–19 aufgegeben“, informiert Andrea Jakisch vom Bauamt der Stadt.

Kraftfahrer müssen sich durch die Bauarbeiten auf eine geänderte Verkehrsführung einstellen. Fußgänger sollten bereits am Knotenpunkt Schönower Chaussee/Im Blumenhag/Fichtestraße barrierefrei auf den gegenüberliegenden Gehweg entlang des Sportplatzes wechseln und dort bis zur Querungsmöglichkeit an der Einmündung Karl-Marx-Straße bzw. am Kreisverkehr verbleiben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang September dauern.

Vollsperrung in Melchow

Bis einschließlich 15. August 2020 ist die Ortsdurchfahrt Melchow wegen Bauarbeiten gesperrt. Von Eberswalde kommend  wird die Zufahrt bis Höhe Alte Dorfstraße möglich sein, die Umleitung führt dann über Grüntal. Bitte beachtet die Hinweisschilder der Straßenverkehrsbehörde.

B2 Dorfstraße Malchow (Berlin)

Die Vollsperrung der Dorfstraße in Malchow wurde am vergangenen Samstag wieder aufgehoben.

Bauarbeiten in der Weißenseer Straße (L200)

Wie die Stadt Bernau bei Berlin mitteilt, wird in der Weißenseer Straße in Höhe der Ladestraße ein Kanal zur Ableitung von Regenwasser eingebaut. Zwischen der Einmündung des Usedomradwegs bis fast zur Eisenbahnunterführung wird der Verkehr abwechselnd auf einer der beiden Fahrbahnhälften gesperrt und mit einer Baustellenampel geregelt. Die Bauarbeiten sollen bis Ende August andauern. Staugefahr!

K6005 zwischen Rüdnitz und Lobetal

Noch bis etwa Mai des kommenden Jahres ist die K6005 zwischen Rüdnitz und Lobetal gesperrt. Hier wird die Verbindungsstraße zwischen den beiden Ortschaften grundhaft saniert. In diesen Tagen wurde damit begonnen, die Asphaltschicht zu erneuern.

S-Bahn S2 Bernau bei Berlin – Buch

S-Bahn S2 – Bis zum 17. August 2020 besteht aufgrund von Gleiserneuerungen und Gleisbettreinigungen Schienenersatzverkehr zwischen den Bahnhöfen Bernau bei Berlin und Buch. Mehr dazu hier. Fahrgäste beachten bitte auch, dass zwischen dem 14. 07. 2020, 21.45 Uhr und 19. 07. 2020 auch die RB27 der NEB Betriebsgesellschaft nicht nach Karow fährt. Bitte informiert Euch hierzu unter neb.de.

Waldbrandgefahrenstufe

Mit den hohen Temperaturen steigt im Landkreis Barnim die Waldbrandgefahrenstufe. Im Augenblick (Montag, 7 Uhr) liegt sie bei 3, wenngleich sie ganz sicher schnell auf 5 steigen wird. Was für viele allerbestes Sommer- und Ausflugswetter bedeutet, birgt für unsere Wälder eine sehr große Gefahr. Denn der kleinste Funke kann ausreichen um einen Waldbrand auszulösen.

Daher ist der Umgang mit offenem Feuer, das Rauchen oder das Befahren von Wäldern strikt verboten!!! In Anbetracht der extrem hohen Brandgefahr sollte alles unterlassen werden, was zu einem Brand im Wald und in der Feldflur führen könnte. So auch abendliche Lagerfeuer in der Nähe von Wäldern.

 


Bernau LIVE – aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.