Anzeige  

Trinkwasserproblem Bernau: WAV denkt über Entschädigung nach

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad

Bernau (Barnim): Seit nunmehr gut 10 Tagen besteht im Stadtgebiet von Bernau sowie in Blumberg-Elisenau, eine Abkochanordnung für Trinkwasser. Grund hierfür ist eine Belastung mit coliformen Bakterien. (wir berichteten mehrmals)

Für viele Haushalte und vor allem Gewerbetreibende, insbesondere gastronomische Betriebe ist die Situation auch wirtschaftlich eine große Herausforderung, bzw. Belastung. So ist z.B. die McCafé-Lounge bei McDonald’s in Bernau dicht, da z.B. Kaffeemaschinen das Wasser aus der Leitung beziehen und es beim Brühen nicht abgekocht werden kann. Ferner laufen u.a. auch Getränke-Automaten mit Wasser… Wie uns Betreiber Armin Treczokat mitteilte, ist der dadurch entstandene Verlust nicht unerheblich. So werden z.B. auch alle Lebensmittel, wie etwa frisches Gemüse, mit stillem Wasser abgewaschen…

Anzeige  

Gedanken machte sich hier das Bündnis für Bernau. Sie wendeten sich in einem uns vorliegenden Schreiben an den WAV Panke/Finow und schlugen dem WAV vor, betroffene Haushalte und Unternehmen entsprechend zu entschädigen.

In der uns vorliegenden Antwort des WAV Panke/Finow heisst es:

“(…) in seiner turnusmäßigen Beratung hat der Vorstand des WAV Panke/Finow gestern das von Ihnen angesprochene Thema behandelt und beschlossen, dass nach Ende der Kontamination des Trinkwassers des WAV über eine angemessene Entschädigung der Betroffenen beraten und beschlossen wird… (…)”

Weiterhin teilt der WAV Panke Finow mit, dass die Keimbelastung weiterhin Rückgängig sei und damit zu rechnen ist, dass die Abkochanordnung ggf. in der kommenden Woche aufgehoben werden kann.

Bis es jedoch soweit ist, bleibt die Abkochanordnung in jedem Fall bestehen. Über etwaige Entschädigungen werden wir Euch ggf. sofort informieren… Also jetzt bitte nicht alle beim WAV anrufen ;-)

Wie es zu der bakteriellen Belastung kam und in welcher Anzahl etwaige coliforme Bakterien gefunden wurden, konnte uns bisher leider noch keiner sagen. Wir bleiben aber dran…

Unsere bisherigen Beiträge zum Trinkwasser.

(Foto: CC0 Pexels.com / PS Photography)

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.