Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV S2: Bis Montag, den 26.09. – 1:30 Uhr, SEV mit Bussen zwischen Karow und Bernau
Verkehr: Sperrung des Marktplatz Bernau bis Sonntag, den 25.09.22 – 18 Uhr (Oktoberfest-Tickets leider ausverkauft)
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Wochenende: Mix aus Wolken und etwas mehr Sonne am Sonntag, meist trocken bei bis zu 17 Grad

Bundesregierung räumt Fehler ein – Oster-Ruhetag gekippt!

"Ich bitte alle Bürger*innen um Verzeihung"

Bernau / Deutschland: Überraschend hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am heutigen Vormittag zu einer Ministerkonferenz eingeladen.

Thema waren hier die erst am Montag beschlossenen Corona-Eindämmungsmaßnahme rund um das Osterfest, bzw. die darin beschlossene „Oster-Ruhetag-Verordnung„. Diese wurde nunmehr gekippt und Bundeskanzlerin Merkel räumte Fehler bei der Entscheidung ein.

Mit der heutigen Entscheidung dürfte politisch wohl der „Super-Gau“ eingetreten sein. Erst am Montag haben Bundeskanzlerin Merkel und alle Minister*innen über 15 Stunden dazu beraten und gemeinsam entschieden. Gegen 3 Uhr in der Nacht traten sie vor die Kameras und verteidigten ihre Beschlüsse und deren dringende Notwendigkeit.

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Nach der Entscheidung am Montag folgten Kritik und unzählige Proteste gegen die beschlossenen Oster-Ruhe-Maßnahmen- zeitgleich wurde seit gestern in allen Bereichen an der Umsetzung gearbeitet, bzw. darüber diskutiert. Nun plötzlich der Rückzug, der einem „Regierungs-Versagen“ gleichkommen dürfte. Mit dem heutigen Statement dürfte das Vertrauen in die Regierung im Bezug auf die Corona-Maßnahmen nur noch begrenzt vorhanden sein, wenngleich man den Hut davor ziehen muss, dass sich die Kanzlerin hinstellt einen Fehler zugibt und für diesen die volle Verantwortung übernimmt. So entschuldigte sich die Kanzlerin für Ihre Entscheidung und bat um Verzeihung.

Von einem klaren und verläßlichen Kurs kann aktuell kaum noch die Rede sein. Ständig neue Regelungen, Verordnungen oder Lockdowns stoßen immer mehr auf Unverständnis und Wut aus der Bevölkerung.

Wie es mit den sonst beschlossenen Maßnahmen weitergeht, ist aktuell noch offen. Mehr dazu im Laufe des Tages.

Mehr zum Thema

Lockdown bis 18. April – Ostern mit erheblichen Einschränkungen

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"