Anzeige  

Moin aus Bernau – Euch einen sonnigen Dienstag mit Infos für den Tag

Waldbrandgefahrenstufe 5!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Bernau (Barnim): Mit etwa 4 Grad starten wir in Bernau und Drumherum in den heutigen Dienstag. Wir erwarten durchweg Sonne bei bis zu 17 Grad.

Wir wünschen Euch einen angenehmen und stressfreien Tag sowie einen pünktlichen Feierabend.

Nachdem Abiturienten gestern bereits zur Schule mussten, werden am morgigen Mittwoch zahlreiche Geschäfte nach mehrwöchiger Schließung wieder öffnen. So auch die Bahnhofs-Passage in Bernau. Zudem können Galerien, Bibliotheken, Tierparks, Zoos, Wildgehege, Museen Besucher empfangen. Voraussetzung hierfür ist die Beachtung von umfangreichen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Es wird dringend empfohlen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Anzeige  

In Berlin soll am heutigen Dienstag über den weiteren Lockerungs-Fahrplan entschieden werden. Im Gespräch ist u.a. auch eine mögliche Maskenpflicht im ÖPNV.

Mit den am letzten Freitag bekannt gegebenen neuen Regeln will man sich ein stückweit wieder in Richtung “Normalität” bewegen.

Einige dieser Regeln wollen wir Euch hier noch einmal kurz vorstellen. Alle Bestimmungen könnt Ihr Euch im Wortlaut hier durchlesen.

  • Die sogenannte Ein-Eltern-Regelung wird auf alle Berufs- und Bedarfsgruppen der kritischen Infrastruktur ausgeweitet
  • Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen der Abschlussklassen dieses Schuljahres können nach entsprechenden Vorbereitungen wieder stattfinden – ab heute u.a. auch Abiturprüfungen in Barnim
  • Ab 22. April dürfen Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 qm wieder öffnen. Hierzu dürfen größere Geschäfte ihre Ladenflächen auch verkleinern – Einkaufscenter dürfen ebenfalls öffnen
  • Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhändler dürfen unabhängig von der Größe der Verkaufsfläche ab 22. April öffnen
  • Friseure sollen – unter Einhaltung notwendiger Hygieneregeln – ab 4. Mai wieder öffnen dürfen
  • Galerien, Bibliotheken, Tierparks, Zoos, Wildgehege, Museen und Ausstellungshallen dürfen ebenfalls ab dem 22. April 2020 wieder geöffnet werden
  • Gastronomie bleibt weiterhin geschlossen – Erlaubt sind Lieferungen und Außer-Haus-Verkauf
  • Körpernahe Handwerks- und Dienstleistungen wie Nagelstudios, Tätowierern, Kosmetikstudios, Fußpflege, Massagesalons bleiben weiter geschlossen

Der Aufenthalt an öffentlichen Orte – dazu zählen insbesondere Wege, Straßen, Plätze, Grünanlagen und Parks – ist weiter grundsätzlich untersagt. Ausgenommen von diesem Verbot sind Wege, für die ein triftiger Grund besteht. Zum Beispiel, um zum Arbeitsplatz zu kommen, der Weg zum Supermarkt, notwendige Arztbesuche oder eine Blutspende. Der Besuch und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielplätzen ist weiter nicht gestattet.

Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen und Versammlungen bleiben weiter untersagt. Dies betrifft zum Beispiel Familienfeste oder Abiturfeiern.

Alle Anordnungen gelten unter besonders hohen Hygienemaßnahmen wie etwa Mundschutz, Abstandsregel, Personenbegrenzung. In öffentlichen Verkehrsmitteln wird dringend das Tragen von Mund- und Nasenschutz empfohlen.

Hinweis für Bernau bei Berlin

Inwieweit die Stadt Bernau etwaige Öffnungszeiten in den Ämtern handhaben oder ändern wird, stand zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht fest. Bisher bleibt es hier bei der alten Regelung.

Fast alle Behörden und städtische Einrichtungen haben auch weiterhin geschlossen oder sind nur via Telefon oder E-Mail zu erreichen. So unter anderem: Standesamt Bernau, Arbeitsämter, Finanzämter, Stadtkasse Bernau, Kundenzentrum der Stadtwerke Bernau, Kundenbetreuung der BDG oder das Kundenzentrum der WOBAU.

Nach vorheriger telefonischer Anmeldung haben das Einwohnermeldeamt sowie die KFZ Zulassungsstelle geöffnet.

Kontaktdaten Bernau 03338:

Einwohnermeldeamt: 365-258
Standesamt: 365-260
Stadtkasse: 365-233

Bürgertelefon: 03338 365-0 oder 365-131
E-Mail: stadtverwaltung@bernau-bei-berlin.de

Eine Übersicht der einzelnen Gemeinden findet Ihr hier: Gemeinden Bernau, Panketal, Wandlitz, Biesenthal, Ahrensfelde, Landkreis Barnim.

Recyclinghöfe haben wieder geöffnet

Wie die Kreiswerke Barnim GmbH mitteilten, wurden am Montag, den 20. April 2020, die Recyclinghöfe wieder für Kunden geöffnet.

Vier Wochen waren die Barnimer Wertstoff- und Recyclinghöfe im Rahmen der Corona-Präventionsmaßnahmen geschlossen. Den Anfang machen die Höfe Bernau und Eberswalde. Es gelten die regulären Sommeröffnungszeiten in vollem Umfang. In Bernau können von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr und samstags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr Abfälle angeliefert werden. Der Hof in Eberswalde öffnet Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 18 Uhr und samstags ebenfalls von 8 bis 16 Uhr. Mittwochs bleibt der Hof wie gehabt geschlossen.

Gastronomie in Bernau – Abholung oder Lieferung

Steintor Burger (Café am Steintor), Taverne Kreta Bernau, Gourmet Kombinat (Ofenhaus Bernau), The Best Burger Bernau, La Pampa Panketal, Myanchi Bernau, Rissani Bernau, Athos – Forum Bernau, Ristorante Casa Vicina Bernau, India 1 Bernau, Metzgerei Schneck Bernau, Neumann Imbiss Bernau. Bitte informiert Euch vorab auf den jeweiligen Homepages, sofern vorhanden.

Aktuelle Corona – Fallzahlen Land Brandenburg

Coronavirus: Insgesamt 2.457 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg statistisch erfasst

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle an COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 61 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 2.457 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 21.04.2020, 09:30 Uhr). Aktuell sind 235 Personen in stationärer Behandlung, davon werden 29 intensivmedizinisch beatmet.

In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen circa 1.380 Menschen (+100 im Vergleich zum Vortag) als genesen von der Coronavirus-Krankheit-2019. Bei der Berechnung dieser Zahl wird davon ausgegangen, dass alle ambulanten COVID-19-Fälle in häuslicher Quarantäne, die 14 Tage nach der Meldung des positiven Befundes symptomfrei sind, als genesen gelten. Für die Gesundung eines Infizierten gibt es in Deutschland keine gesetzliche Meldepflicht.

Quelle und Informationen zur Erfassung.

Corona Fallzahlen Landkreis Barnim 20.04.0000
Corona Fallzahlen Landkreis Barnim vom 20.04. – 24 Uhr – Quelle: https://covid19.barnim.de

Verkehrshinweis Bernau

Die Bernauer Hermann-Duncker-Straße wird im Abschnitt zwischen  der Rollenhagenstraße und der Tobias-Seiler-Straße von Montag, dem 20. April 2020, bis Freitag, dem 24. April 2020 gesperrt. Anlass der Sperrung ist die Errichtung eines Schmutzwasser- und Gashausanschlusses. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Sperrung zu beachten, so die Stadt Bernau.

Aktueller Verkehr

Von der Abfahrt Weißensee, B2 in Richtung Berlin, ist es gegen halb 8 relativ voll, wenngleich es sich noch nicht staut.

Neue Bus-Haltestellen in Betrieb genommen

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Bernau wurden am heutigen Montag zwei neue Bus-Haltestellen in Betrieb genommen. Wie die Stadt Bernau bei Berlin mitteilt, werden diese in Höhe der bisherigen Taxi-Stände von der neuen Stadtlinie 870 angefahren.

Mit Beginn des Fahrplanwechsels wurde die Stadtlinie 870 erweitert und schließt nun u.a. das Wohngebiet “Panke Bogen” mit ein.

Die Stadtlinie 870 verkehrt dann stündlich von der Carl-Friedrich-Benz-Straße über den S-Bahnhof Bernau zum Ende des Schönfelder Weges. Am S-Bahnhof wird für diese Linie ein neuer Abfahrtspunkt „G“ eingerichtet. Verkehrszeiten sind Montag bis Freitag zwischen 04:00 und 23:00 Uhr und am Wochenende zwischen 06:00 und 24:00 Uhr.

Höchste Waldbrandgefahrenstufe 5

Trockenes und sonniges Wetter sorgen zurzeit für die höchste Waldbrandgefahrenstufe in Barnim. Böiger Wind, bietet zudem zusätzliche Gefahren.

Im gesamten Barnim sowie in fast allen anderen Brandenburger Landkreisen, gilt aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5!

In Anbetracht der extrem hohen Brandgefahr sollte alles unterlassen werden, was zu einem Brand im Wald und in der Feldflur führen könnte. Der kleinste Funke kann eine Katastrophe auslösen. Menschliches Handeln verursacht mehr als 90 Prozent aller Waldbrände mit bis zu 99 Prozent der Waldbrandschadflächen, so das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg.

Die gebotenen Vorsichtsmaßnahmen sind unbedingt einzuhalten. Ordnungswidrigkeiten können gemäß Waldgesetz (Vorschrift § 23) mit einer Geldbuße bis zu 20.000 Euro geahndet werden.

  • Rauchen im Wald und in der Feldflur unterlassen!
  • Im und am Wald (Mindestabstand 50 m) kein Feuer entzünden!
  • Keine glimmenden Zigaretten aus dem Auto werfen!
  • Das befahren von Wäldern mit Fahrzeugen ist verboten
  • Grillen sowie offenen Feuer ist in Waldnähe ist verboten
  • Melden Sie bitte alle bemerkten Brände unverzüglich der Feuerwehr (Notruf 112) oder der Polizei (Notruf 110).
  • Behörden können den Wald sperren und das Betreten untersagen

Quelle und weitere Informationen.

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.