Anzeige  

Barnim: Polizei sucht noch immer nach vermisster Person

Info der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 16:35 Uhr: Zwischen Willmersdorf und Schönfeld kam es auf der L236 zu einem Unfall – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Uns erwartet ein meist sonniger Tag bei bis zu 20 Grad

Bernau (Barnim): Bereits am 20. April 2020 informierten wir über eine vermisste Person, die aus dem Krankenhaus Eberswalde verschwand.

Wie die Polizei aktuell mitteilt, wurde der 50-jährige noch immer nicht gefunden. Die Polizei bittet daher nochmals um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Eberswalde – Noch immer vermisst (mit Fotos)

Seit Samstagmorgen, den 18. April, wird der 50- jährige Marco Schuch vermisst. Er war Patient eines Eberswalder Krankenhauses und verließ dieses noch am Morgen. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und eines Polizeihundes konnte der vermisste Mann noch nicht gefunden werden. Er benötigt medizinische Hilfe.

Anzeige  

Herr Schuch ist 1,85 Meter groß, von normaler Statur und er trägt kurz geschnittene, dunkle Haare. Er war mit einer grauen Dreiviertelhose, einer dunklen Jacke und einem schwarzen Basecape bekleidet. Vermutlich hatte er eine Plastiktüte bei sich. Trotz umfangreicher Suche konnte Herr Schuch noch nicht gefunden werden.

Hat jemand den gesuchten Mann (Foto) in Eberswalde und Umgebung gesehen?

Ihre Hinweise zur gesuchten Person nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weitere Meldungen der PD Ost / PI Barnim

Eberswalde – Fußgänger bei Zusammenstoß mit PKW verletzt worden

Am 29.06.2020, gegen 13:00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Eisenbahnstraße war ein Fußgänger von einem PKW Toyota erfasst worden. Der 21-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Der 42 Jahre alte Autofahrer hingegen blieb unverletzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Wandlitz – Auto verschwunden

Von seinem Abstellplatz im Maränenweg verschwand in der Nacht zum 29.06.2020 ein Ford Focus im Wert von rund 15.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Joachimsthal – Mutmaßlicher Einbrecher konnte fliehen

Am Morgen des 29.06.2020 bemerkte ein aufmerksamer Zeuge auf dem Gelände einer Bildungseinrichtung in der Joachimsthaler Straße einen jungen Mann, der dort offensichtlich nicht hingehörte. Als dieser angesprochen wurde, riss er sich los und rannte davon. Wie später klar wurde, hatte der Flüchtige sich gewaltsam Zugang zu einem der Gebäude verschafft. Dabei war er durch das Auftauchen des Zeugen wohl aufgeschreckt worden. Nach ersten Erkenntnissen ist nichts abhanden gekommen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, um wen es sich da gehandelt hatte.

Bernau b. Berlin – Ladendieb ertappt worden

Am frühen Nachmittag des 29.06.2020 ertappten Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Krokusstraße einen Mann beim Ladendiebstahl. Der Gestellte hatte Lebensmittel mitgehen lassen wollen. Hinzugerufene Polizisten fanden heraus, dass es sich bei ihm um einen 53 Jahre alten polnischen Staatsbürger handelte. Er wurde vorläufig festgenommen und wird sich nun für sein Handeln verantworten müssen.

Infos und Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim


 

Kürzliche Beiträge von Bernau LIVE

Aktuelle Stellenangebote aus Bernau und Drumherum

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.