Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Sonntag: überwiegend sonnig bei bis zu 24 Grad – später örtlich etwas Regen möglich
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Verkehrskontrolle im Barnim: Handy am Ohr, ohne Gurt und zu schnell unterwegs

Verkehrsunfallprävention

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Am heutigen Dienstag führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Barnim mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei an drei Barnimer Standorten Verkehrskontrollen durch.

Im Fokus der Beamten standen neben Geschwindigkeitsverstöße auch Ablenkungsdelikte, wie etwa die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt. Kontrolliert wurde unter anderem in Bernau, Biesenthal/Wullwinkel oder in Ahrensfelde. Neben Geschwindigkeitsmessungen in geschlossenen Ortschaften, wurde auch außerorts die Geschwindigkeit kontrolliert – so unter anderem auf der L200 zwischen Rüdnitz und Biesenthal.

Im Ergebnis der heutigen Kontrollen wurden insgesamt 39 Personen festgestellt, die trotz der bekannten Gefahren ihr Mobiltelefon während der Fahrt genutzt haben.

Anzeige  

In 19 Fällen haben sich Fahrerinnen und Fahrer dazu entschlossen, ihr Fahrzeug ohne das Anlegen des Sicherheitsgurtes zu bewegen. Sie wurden noch vor Ort auf ihr gefährliches Fehlverhalten hingewiesen und mit einem Verwarngeld belegt, so die Polizei. Weiterhin wurden 67 Geschwindigkeitsverstöße sowie eine Rotlichtfahrt festgestellt.

Leider war auch ein 26-jähriger unter dem Einfluss vom Betäubungsmitteln unterwegs. Es folgte eine Blutentnahme und die Weiterfahrt wurde untersagt. Bei einer Person kam im Rahmen der Verkehrskontrolle heraus, dass er keinen gültigen Führerschein vorlegen konnte. auch er musste sein Fahrzeug stehen lassen und muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Erst gestern informierten wir in einem Beitrag über Ergebnisse des in der vergangenen Woche durchgeführten „Speedmarathons“. Hieran beteiligten sich die Polizei sowie der Landkreis Barnim.

Im Jahr 2022 stellte die Polizei insgesamt 1.253.730 Geschwindigkeitsverstöße fest. Es ereigneten sich 4.866 Verkehrsunfälle aufgrund überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit. Zwar ist die Zahl der Verkehrsunfalltoten gesunken, aber die Ursache liegt weiter deutlich vor allen anderen Unfallursachen. 1.208 Verkehrsunfälle endeten mit einem Aufprall an Bäumen, 705 Menschen wurden verletzt, 36 Personen verunglückten tödlich. (Polizei Brandenburg)

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim / Titelbild: Polizeiinspektion Barnim / Kontrollstelle L200 Wullwinkel

 

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content