Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis 24.10.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist bewölkt, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 17 Grad

Feld brannte bei Ahrensfelde und weitere Meldungen der Polizei

Infos der PI Barnim / PD Ost

Bernau / Barnim: Am frühen Samstagabend kam es in der Gemeinde Ahrensfelde, im Ort Eiche, zu einem ca. 5 Hektar großen Stoppelfeldbrand.

Nach ersten Erkenntnissen geriet ein Stein in das Mähwerk eines Dreschers, verursachte Funken und entzündete so das trockene Feld. Starker Wind tat sein Übriges und sorgte schnell für eine Ausbreitung.

Zum Glück reagierte der Landwirt schnell und verständigte die Feuerwehr. Ihnen gelang es eine Ausbreitung auf andere Felder, Wald oder einer nahestehenden Solaranlage zu verhindern. Nach knapp einer Stunde war das Feuer gelöscht und niemand wurde verletzt.

Anzeige  

Weitere Meldungen der Polizei vom Wochenende

BAB 11 – Mit 2,18 Promille unterwegs gewesen

Am frühen Morgen des 01.08.2021 zogen Bundespolizisten hinter der Anschlussstelle Finowfurt einen PKW BMW aus dem Verkehr, dessen Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Tatsächlich erbrachte ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von 2,18 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und im Bernauer Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Gegen ihn wurde außerdem ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bernau b. Berlin – In Gewahrsam genommen worden

Am 30.07.2021, gegen 17:45 Uhr, wurden Polizisten in die Wandlitzer Chaussee gerufen. Dort war ein offensichtlich alkoholisierter Mann Passanten verbal angegangen und hatte sie bespuckt. Auch die Beamten mussten sich seiner Spuckattacken erwehren. Der 36-Jährige verbrachte daraufhin die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Da ein Atemalkoholtest nicht möglich war, wurde ein Arzt hinzugerufen, der dem Delinquenten eine Blutprobe entnahm.

Eberswalde – Ermittlungen folgen

Am Nachmittag des 31.07.2021 wurden Polizisten in die Schöpfurter Straße gerufen. Dort war ein Mann aufgefallen, der dort offensichtlich Cannabis rauchte und dann drei Schülerinnen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren mit sexuellen Anzüglichkeiten belästigte. Als ein aufmerksamer Zeuge dazwischenging und den Mann zum Gehen aufforderte, öffnete dieser seine Hose und manipulierte kurzzeitig an seinem Geschlechtsteil. Wie sich bei Eintreffen der Polizisten herausstellte, hatte man es mit einem bereits hinlänglich bekannten 28-Jährigen zu tun. Der Delinquent pustete einen Atemalkoholwert von 2,27 Promille. Gegen ihn wird jetzt wegen exhibitionistischer Handlungen und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Eberswalde – Nach Sachbeschädigung an Wahlplakaten gestellt worden

Am frühen Morgen des 01.08.2021 wurde der Polizei gemeldet, dass in der Heegermühler Straße drei Personen Wahlplakate der Partei AfD von Laternenmasten abreißen würden. Das Trio konnte noch in unmittelbarer Nähe zum Geschehen gestellt werden. Die 26 und 27 Jahre alten Herren und ihre 22- jährige Begleiterin hatten Schneidwerkzeuge dabei und auch geringe Mengen an Betäubungsmitteln wurden bei ihnen gefunden. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden – B158

Am Samstag kam es gegen 13:40 Uhr zu einem schwerwiegenden Unfall. Der Fahrzeugführer befuhr mit seinem Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Traktor und zwei landwirtschaftlichen Anhängern, die B158 in Fahrtrichtung Werneuchen. Auf Grund eines Reifenschadens verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Durch den Zusammenstoß kippten der Traktor sowie ein Anhänger auf die Seite. Das auf dem Anhänger geladene Getreide wurde auf der Fahrbahn verteilt. Der leichtverletzte Fahrzeugführer wurde zur medizinischen Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die B158 wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten für ca. 2,5h gesperrt.

Trunkenheit im Straßenverkehr – Bernau – Breitscheidstraße

Ein männlicher Fahrzeugführer wurde am Sonntagmorgen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer stand sichtlich unter der Wirkung von alkoholischen Getränken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,07 ‰. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Ermittlungen gegen den Fahrer werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Trunkenheit im Verkehr – Schönow – Schönwalder Chaussee

Am Samstagabend fuhr der Tatverdächtige mit seinem PKW in Fahrtrichtung Schönewalde. Auf Grund seiner Fahrweise und eines platten Reifens, wurde die Polizei durch einen Zeugen alarmiert. Als der Tatverdächtige die Polizeibeamten bemerkte beschleunigte der Tatverdächtige zunächst. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde ein Atemalkoholwert von 1,4‰ erreicht. Es folgte die Durchführung einer Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Während der polizeilichen Einsatzmaßnahmen wurden die eingesetzten Beamten mehrfach beleidigt. Auf Grund dieser Äußerungen wurden weitere Strafverfahren eröffnet. Die weitere Bearbeitung der Strafverfahren übernimmt die Kriminalpolizei.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – Bernau – Spreeallee

Ein männlicher Fahrradfahrer wurde in der Nacht zum Samstag einer Verkehrskontrolle unterzogen. Zuvor befuhr der Tatverdächte den öffentlichen Verkehrsraum ohne die notwendige Fahrradbeleuchtung. Bei der anschließenden Kontrolle wurden betäubungsmittelähnliche Substanzen fest- und sichergestellt. Es folgte eine Anzeigenerstattung wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Sachbearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  Meldungen im Wortlaut belassen.

MG 4967

MG 4906

Auch interessant

Verkehrssicherheit und Prävention – Kradkontrollen in Barnim

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"