Anzeige  

Bernau: Sperrung der Elbestraße – Maerker Bernau gibt Antwort

Durchdachte Beschilderung

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 31.10. – 09:30 Uhr: Unfall auf der A11 zw. Bernau Nord und Bernau Süd in Ri. Dreieck Barnim – Vollsperrung
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Bernau (Barnim): Am vergangenen Freitag berichteten wir über die plötzliche Sperrung der Elbestraße aus der Richtung Zepernicker Chaussee in Bernau.

Eine genaue Begründung zur Sperrung konnte uns, trotz Anfrage, keiner geben. Nun machte uns unsere Leserin Karin auf eine heutige Antwort im Maerker-Portal der Stadt Bernau bei Berlin aufmerksam.

Anzeige  

Auf Anfrage eines Lesers, gab es hier folgende Antwort (Zitat)

“Anfrage

Sperrung nicht nachvollziehbar
Kategorie: Straßen und Wege
ID: 49847
Status: erledigt (grün).

Die genannte Sperrung ist für niemanden nachvollziehbar. Was heißt die im Bernau Live Regionalportal veröffentlichte Begründung “zur Verkehrsberuhigung”. Das grenzt an einen Schildbürgerstreich. Nur 50 Meter weiter aus der Wolgastraße ist die Elbestraße in beide Richtungen befahrbar. Wer sich hier auskennt, benutzt diesen “Schleichweg” aus der Zepernicker Chauussee über die Wolgastraße oder die Sperrung wird schlichtweg ignoriert. Wie sollen die Anwohner auch sonst zu ihren Wohnungen kommen. Eine sinnvolle Umleitung ist ohnehin nicht ausgeschildert. Was also soll diese Sperrung?

Antwort

28.08.2017 – Vielen Dank für Ihren Hinweis. Hintergrund der Beschilderung ist die Vollsperrung der Zepernicker Chaussee. Der Hintergrund der Sperrung der Elbestraße ist der, dass die Autofahrer die ausgewiesene Umleitung nutzen und nicht über die Elbestraße fahren, da diese nicht dafür ausgelegt ist, ein Verkehrsaufkommen einer Hauptverkehrsstraße abzufangen. Die Beschilderung ist also kein “Schildbürgerstreich”, sondern eine entsprechend durch die Untere Straßenverkehrsbehörde des Landkreis Barnim durchdachte Beschilderung. Eine Zuständigkeit seitens der Stadt Bernau bei Berlin ist hier nicht gegeben.”

 

Unserer Kenntnis nach, soll die Sperrung bis zur Beendigung der Bauarbeiten an der Bahnbrücke andauern. Also etwa 1 Jahr.

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.