Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests nunmehr kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist bewölkt, kaum Regen bei bis zu 16 Grad

Raub in Spielothek – Polizei aus Bernau sucht nach Zeugen oder Hinweisen

Infos der Polizeidirektion Ost

Eberswalde – Raub in Spielothek

Am 21.11.2019, um kurz nach Mitternacht, kam es in der Kreuzstraße zu einem Überfall auf eine Spielothek. Eine Gruppe von fünf maskierten Männern verschaffte sich Zutritt zu den Räumlichkeiten und forderte unter Androhung von Gewalt, dass die anwesenden Personen keinen Widerstand leisten sollen.

Anzeige  

Sie waren hierbei bewaffnet mit Schraubenziehern und Messern. Anschließend machten sich die Täter an dem Inventar der Spielothek zu schaffen und richteten auf der Suche nach Beute sehr hohen Schaden an. Ob und in welcher Höhe sie Bargeld oder Wertsachen erbeutet haben, ist momentan noch Gegenstand der Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei den Tätern um Männer mit südosteuropäischem Phänotyp gehandelt haben, die gebrochen deutsch sprachen. Bei dem Raub wurde keiner der Anwesenden verletzt.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizeikräfte führten bislang nicht zur Ergreifung der Täter. Die Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck zu den Tätern und Tathintergründen. Am Tatort kamen Kriminaltechniker zur Spurensuche und ein Fährtenspürhund zum Einsatz.

Wer hat die Täter gesehen? Sind sie möglicherweise mit einem Fahrzeug geflohen?

Hinweise nimmt die Polizei in Bernau unter: 03338 / 361 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bernau – Drogen in den Taschen

Am 20.11.2019, gegen 13:00 Uhr, kontrollierten Polizisten auf dem Bahnhofsvorplatz einen 24-Jährigen aus Eritrea. In den Taschen hatte der Mann ein Tütchen mit Cannabis. Er erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Drogen wurden sichergestellt.

Bernau – Keine Fahrerlaubnis

Polizisten aus Bernau entschlossen sich am 20.11.2019, gegen 18:46 Uhr, zur Kontrolle eines Ford Galaxy in der Johann-Friedrich-A.-Borsig-Straße. Am Steuer des Fahrzeugs saß ein 48 Jahre alter Mann aus dem Libanon, der angab keinen Führerschein dabei zu haben. Eine Überprüfung ergab, dass ihm seine Fahrerlaubnis bereits durch ein Gericht entzogen worden war. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Fahrt war für ihn hier zu Ende.

Eberswalde – Betrunken gefahren

Eine Zeugin informierte die Polizei am 20.11.2019, gegen 15:10 Uhr, darüber, dass in der Freienwalder Straße soeben ein betrunkener Mann aus seinem Fahrzeug gestiegen sein soll, mit dem er zuvor gefahren war. Die eingesetzten Polizisten trafen den 53-Jährigen am Ort an und führten einen Atemalkoholtest durch. Der ergab einen Wert von 2,47 Promille. Es erfolgten die Blutentnahme im Klinikum und die Sicherstellung seines Führerscheins. Er erhielt eine Anzeige. Das Fahrzeug musste er stehen lassen.

Quellen im Wortlaut: Polizeidirektion Ost.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"