Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist bewölkt, immer wieder regen bei bis zu 20 Grad

Peter Orloff und der „Schwarzmeer-Kosaken Chor“ LIVE in Bernau

Herz-Jesu-Kirche Bernau

Bernau (Barnim): Während draussen die kalte Winternacht am Dienstagabend hereinbrach, erklangen in der Bernauer Herz-Jesu-Kirche Melodien aus dem fernen Russland.

Zu Gast im komplett ausverkauften Bernauer Gotteshaus waren Peter Orloff und der Original Schwarzmeer-Kosaken Chor.

Mit ihren eindringlichen, tiefen und schönen Stimmen verwandelten die begnadeten Sänger die Kirche in einen Konzertsaal und begeisterten, ohne zusätzliche Tontechnik, das anwesende Publikum im Rahmen ihrer Jubiläumstour „Total Emotional“.

Anzeige  

Mit bekannten und volkstümlichen Melodien aus Russland, der Ukraine oder der Welt und dem Einsatz landestypischer Instrumente wie der Kontrabass-Balalaika, vermittelten die 10 Musiker*innen ein Stück russische Geschichte. Dabei sangen sie nicht nur russische Lieder wie etwa „Kalinka“, sondern u.a. auch „Nessun dorma“ von Giacomo Puccini.

Zur Belohnung gab es tosenden Applaus vom begeisterten Publikum.

Seit 1993 leitet Peter Orloff, der in diesem Jahr zu Besuch im RTL-Dschungelcamp war, den weltberühmten Schwarzmeer-Kosaken Chor, der 1938 gegründet wurde und in dem er bereits als Jugendlicher sang.

Anbei eine kurze Hörprobe (Handyaufnahme) und Bilder vom Abend:

 

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"