Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweise: Aktuelle Baustellen in und um Bernau ab Mitte / Ende Juli 2024. Mehr dazu.
Wetter am Montag: Örtlich noch etwas Regen, später auflockernd bei bis zu 24 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

150 Jahre Lederwaren Radtke in Bernau – Herzlichen Glückwunsch!

Einzelhandel

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Einen ganz besonderen Geburtstag durfte am vergangenen Freitag Ladeninhaberin Gabriele Gesche feiern, denn ihr kleiner Lederwarenladen wird in diesem Jahr 150 Jahre alt.

1873 eröffnete Karl Radtke in der Alten Goethestraße Ecke Berliner Straße ein Geschäft für Lederwaren, welches vor allem eine Sattlerei und Polsterei beinhaltete. Das Geschäft lief gut und blieb trotz der Kriegsjahre und der anschließenden sowjetischen Besetzung immer fest in familiärer Hand. So übergab Karl das Geschäft seinem Sohn Julius, dieser seinem Sohn Willi und zuletzt dieser seiner Tochter Helga Radtke.

Gabriele Gesche, die heutige Inhaberin des Ladens stieß 1988 als Verkäuferin zu dem traditionellen Familienunternehmen. Aus dem anfänglichen Angestelltenverhältnis entwickelte sie sich über die Jahre eine Freundschaft zwischen Helga Radtke und Gabriele Gesche.

Anzeige
von Ahlen GmbH - Bild kann nicht geladen werden.  

2002 übernahm Gabriele Gesche den Lederwarenladen, denn aufgrund der starken Bindung kam es für die ambitionierte Angestellte gar nicht in Frage, dass das Familienunternehmen mit der Pensionierung von Frau Radtke aus dem Bernauer Stadtbild verschwindet. Seitdem lenkt Gabriele Gesche erfolgreich die Geschicke des Geschäftes.

Das Sortiment wurde der Zeit entsprechend der Nachfrage angepasst und so wurden neben Polstern auch Taschen und andere Lederwaren verkauft. Die Sattlerei hingegen verschwand mit den Generationswechseln und auch die Polsterei war nach der Wiedervereinigung und dem Einzug der großen Möbelketten und Versandhäusern nicht mehr gefragt und wurde ebenfalls aufgegeben. Dennoch bietet der Laden ein reiches Sortiment an Taschen, Geldbörsen und anderen schönen Lederwaren und ist ein fester Bestandteil der Bernauer Innenstadt.

Mit dem Umzug 2013 in die Berliner Straße stand dem Team wesentlich mehr Verkaufsfläche zur Verfügung und mit ihm das Sortiment des Geschäftes.

2019 eröffnete Gabriele Gesche einen weiteren Laden in der Innenstadt von Eberswalde, ein Schritt, der nur wenige Monate später stark auf die Probe gestellt werden sollte. Im März 2020 traten die ersten Corona-Maßnahmen in Kraft und läuteten auch für das Traditionsunternehmen schwere Zeiten ein. Das Geschäft musste im ersten Lockdown 2 und im zweiten Lockdown weitere 5 Monate komplett schließen. Doch das Team, welches aus 5 Mitarbeiterinnen besteht, hielt zusammen und stand die schwere Zeit, auch mit der Unterstützung ihrer Stammkundschaft, Kurzarbeit, staatlichen Hilfen und einem Kredit durch.

Beide Läden konnten durch die Krise manövriert werden und erfreuen nach wie vor einen festen Kundenstamm.

Am vergangenen Freitag waren zumindest alle Sorgen für den Moment vergessen und der 150. Geburtstag des Unternehmens wurde kräftig gefeiert. Neben zahlreichen Kunden, Freunden und engen Wegbegleitern gratulierten auch zahlreiche Stadtverordnete und Bernaus Bürgermeister André Stahl.

Auch wir gratulieren von Herzen und wünschen alles Gute für die kommenden 150 Jahre!

 

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content