Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Brückenbau Bernau: Börnicker Chaussee im Bereich der Passage VOLL gesperrt. Infos
BBG Bernau: Bis 06.10. Einschränkungen im Linienverkehr der BBG. Alle Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Dienstag: Trocken mit einem Mix aus Wolken und Sonne bei bis zu 17 Grad

„Polnisches Fest“ begeisterte Bersucher:innen in Bernau

Beirat für Migration und Integration des Landkreis Barnim

Bernau / Barnim: Bereits am vergangenen Freitag wurde im Rahmen der deutsch-polnischen Freundschaft zum „Polnischen Kulturtag“ nach Bernau geladen.

Auf Einladung des Beirates für Migration und Integration kam sogar die Präsidentin des Brandenburger Landtags, Ulrike Liedtke, und richtete ein Grußwort an die Anwesenden. Sie betonte die besondere kulturelle und wirtschaftliche Verbindung zwischen Brandenburg und Polen und warb für noch mehr Dialog und Begegnung.

So leben rund 1.250 Polen im Landkreis Barnim, die somit die größte Gruppe ausländischer Mitbürger stellen. Für die kulturelle Umrahmung sorgten traditionelle polnische Gedichte und Musik. Zudem hielten Vertreter der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) und der Arbeitsagentur Eberswalde Beratungsvorträge über die Anerkennungsmöglichkeit von Berufsabschlüssen und konkreten Arbeitsmarktfragen.

Anzeige  

Landrat Daniel Kurth begrüßte den Zusammenhalt der polnischen Community und stellte dar, welche Aktivitäten der Landkreis zur Unterstützung interkulturellen Austauschs vornimmt. Für die Gemeinde Panketal wies die stellv. Bürgermeisterin Cassandra Lehnert darauf hin, dass gerade in Zepernick und Schwanebeck viele Polen unternehmerisch tätig sind und so eine starke wirtschaftliche Bereicherung darstellen.

Im Anschluss kamen die rund 40 Gäste bei typisch polnischen Speisen zusammen. Dabei stieß insbesondere der vom langjährigen Mitglied des Migrationsbeirates Zygmunt Grascha zubereitete Bigos auf großes Interesse.

Beiratsmitglied Agnieszka Gil-Dlugos zog mit dem Vorsitzenden Péter Vida ein positives Fazit der Veranstaltung. Beide kündigten an, diese nun jährlich stattfinden zu lassen. Das Fest fand in der Aula der Tobias-Seiler-Oberschule statt.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"