Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Inzidenz Landkreis Barnim: (Wert lädt)
Corona: Infos und Öffnungszeiten der Corona-Test- und Impfzentren – Beitrag
Covid19: Erweiterte Corona-Umgangsverordnung ab 17.01.22 – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist stark bewölkt mit Regen und Wind – Temperaturen bis zu 8 Grad

Große Weihnachts-Märchen-Show in der Stadthalle Bernau

"Ein Ticket für den Märchenwald"

Bernau / Barnim: Zu einer ganz besonderen Märchen-Show laden am kommenden Dienstag das Musiktheater „Nobel Popel“ und das Kinderballett der „Tanzwiet“ nach Bernau ein.

Um 17 Uhr verwandelt sich die Bühne der Stadthalle am Steintor in eine weihnachtliche Märchenlandschaft. Präsentiert wird das Stück „Ein Ticket für den Märchenwald“.

Kurzbeschreibung:

Anzeige Holland Park Holland Park Panketal Stellenangebot Bernau LIVE

Kolo hat großes Glück, er bekommt von zwei merkwürdigen Personen einen Fahrschein in den Märchenwald und diese beiden versprechen auch, dass er dort den Weihnachtsmann sehen kann. Natürlich ist Kolo hocherfreut. Allerdings bekommt er diesen Fahrschein nur unter einer Bedingung: Er soll einem gewissen Herrn Sauer dort behilflich sein und ahnt nicht, dass dieser Herr den Weihnachtsmann nebst Geschenken und eigentlich den ganzen Märchenwald in seine Macht bekommen möchte. Als Kolo bemerkt, dass er für diese Pläne mißbraucht werden soll, ist es schon fast zu spät.

Für Kinder von 5 – 10 Jahren / Spieldauer ca. 60 min
Text und Idee: Uwe Kurt Müller
Musik: Micha Ritter
Ballettchoreographie: Susanne Rinnert (Team der Choreographen)
Bühnenbild: Gerlind Graßmann

Eine märchenhafte, bezaubernde & spannende Weihnachtsgeschichte
umrahmt mit Tänzen des Kinderballett der „Tanzwiet“.

Karten kosten 6 Euro – Bestellung unter: 030 4455334, per Mail karten@nobel-popel.de oder in der Tourist-Info Bernau.

Anzeige  

Hygiene-Reglungen

Aufgrund der geänderten Infektionsschutzverordnung der jeweiligen Bundesländer tritt ab 15. November 2021 für Theater die 2G-Regel in Kraft. Diese betrifft alle Besucher ab dem 18. Lebensjahr. Für Kitas- und Schulgruppen gilt diese Regelung nicht, da diese mehrfach in der Woche getestet werden. Jugendliche von 12 – 18 Jahren müssen einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorweisen.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!