Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

Fête de la Musique am heutigen Dienstag (auch) in Panketal

Dienstag, 21. Juni von 16-22 Uhr

Bernau / Barnim: Jedes Jahr zur Sommersonnenwende feiert Berlin mit über 300 Einzelveranstaltungen die Fête de la Musique.

Am heutigen Dienstag will auch Panketal kulturell dabei sein und veranstaltet ein eignes Fest zu dem alle ab 16 Uhr herzlich eingeladen sind.

Warum denn in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah. Wenn zur Sommersonnenwende am 21. Juni an zahlreichen Orten in der ganzen Welt die Fête de la Musique gefeiert wird, soll Panketal künftig nicht mehr abseitsstehen. So die Idee der dreiköpfigen Initiativgruppe zur Organisation der Veranstaltung, in persona, Anne Kagelmaker, Ines Pukall und Lothar Gierke, die dieses „größte Musikfest der Welt“ auch endlich hier vor den Toren Berlins verorten wollten. Der zu Beginn des Jahres im Panketal Boten gestartete Aufruf zum Mitmachen hat gezeigt, es gibt im Ort und in der Umgebung ein erhebliches kulturelles Potenzial an Bands, Orchestern, Chören und Solisten, die große Lust auf ein gemeinsam gestaltetes Fest haben. Dank der beachtlichen Resonanz an Mitwirkenden können nun sogar an drei Standorten parallel Programme angeboten werden: am Platz vor dem Rathaus, im Erlebnisbereich an der Straße der Jugend (Panke-Dransemündung) sowie vor dem Ortsteilzentrum Schwanebeck am Genfer Platz. Überall bei freiem Eintritt.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Was vor einigen Monaten als Experiment mit offenem Ausgang angeschoben wurde, ist nun erstmals im Begriff, Realität zu werden. Nicht nur, weil es viele gibt, die an diesem Tag unentgeltlich auftreten werden, sondern auch, dank der vielen Helfer, die dieses Vorhaben unterstützen. Quasi eine echte Panketaler Gemeinschaftsproduktion. In dem Zusammenhang seien auch der Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung genannt, die von Beginn an von dieser Idee angetan waren und die Organisatoren unterstützten.

Eröffnet wird um 16.00 Uhr am Rathaus und am Ortsteilzentrum Schwanebeck mit jeweils einem Programm für die Jüngsten. Wenn dann am Genfer Platz 100 Kinder „Kleine weiße Friedenstaube“ singen und Schwanebeck „Jerusalema“ tanzt, wird das ganz sicher für alle Mitwirkenden und Gäste ein Erlebnis von nachhaltiger Wirkung sein. Es sind insbesondere die beiden Leiterinnen der Musikschule Fröhlich, Kathrin Weißig und Jenny Seemann, die mit ihren Ideen und den unterschiedlichsten Akkordeon-Formationen ein abwechslungsreiches Programm zum Hören und Mitmachen gestaltet haben.

Um 17.00 Uhr eröffnet die junge Pianistin Amélie das Programm im Erlebnisbereich an der Straße der Jugend (Panke-Dransemündung). Im fließenden Übergang gibt es Angebote für alle Generationen. Wir freuen uns auf den singenden Pfarrer, Wolf Fröhling, die Neue Musikschule Bernau, die Rock & Pop Band „Lines of Life“, die Blues – Band „The Sixth Dimension“, den Sänger Frank Bonitzki, das Kinder- und Jugendensemble SADAKO, die Liedermacherin Jocy, die Gruppe „Musik – just for Fun“, Steffen Röhrig mit seinem Bandoneon, den Liedermacher Jack Pudding, die Percussion-Formation Trommböse, unsere Pankepiraten und die FireWings.

Das komplette Programm findet Ihr hier.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige