Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 24.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, noch etwas Wind bei bis zu 12 Grad

Höhere Lieferungen: Brandenburg weitet Corona-Impfangebot aus

Übersicht Impfangebote

Bernau / Brandenburg: Wie Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher am heutigen Montag informierte, soll das Angebot an Corona-Schutzimpfungen im Land Brandenburg ausgeweitet werden.

Hintergrund sind eingetroffene und angekündigte Lieferungen von Impfstoffen der Hersteller BioNTech, Moderna und AstraZeneca.

Demnach können nun auch Impfberechtigte im Alter bis 64 Jahre aus zweiter Priorität Termine vereinbaren. Zudem werden alle über 80-Jährige mit einem Brief über ein Impfangebot informiert und demnächst soll es dann die Möglichkeit einer Online-Terminvergabe geben.

Anzeige Stellenangebot Lobetal Controller - Bernau LIVE

Des Weiteren soll das Modellvorhaben „Impfungen in Arztpraxen“ starten. Ab Anfang März wird die KVBB im Modellvorhaben zunächst mit 5 Praxen starten und die Zahl dann im Laufe auf gut 50 erhöhen. Geimpft werden soll in den Praxen und bei Hausbesuchen, so das Gesundheitsministerium.

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher: „Mit den Lieferzusagen der Impfstoffhersteller können wir beim Impfen wieder deutlich Fahrt aufnehmen. Es ist eine sehr gute Nachricht, dass wir jetzt Personen im Alter bis 64, die aufgrund von schweren Vorerkrankungen oder Behinderungen ein besonders hohes Risiko haben und, ein Impfangebot machen können. Ich erwarte, dass die Corona-Schutzimpfungen schon bald in Arztpraxen und auch bei Hausbesuchen der Vertragsärzte regelhaft erfolgen können. Dazu muss das Bundesgesundheitsministerium die Corona- Impfverordnung entsprechend anpassen. Das gilt auch für Impfungen von Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer. Sobald sie in der Priorisierung vorgezogen werden, können auch sie ein Impfangebot erhalten.

Holger Rostek, stellvertretender Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB): „Wir können ab dieser Woche mehr Menschen ein Impfangebot machen. Für die Terminvermittlung bedeutet dies, dass wir neben der 116 117 mehrgleisig fahren, mit Einladungsschreiben und Sonderrufnummern. Die bundesweite Online-Lösung zur Buchung muss auf die Ausweitung auf die zweite Stufe sowie auf aktuelle Änderungen der Impfverordnung schnell angepasst werden. Sollte es bei der Terminbuchung in den kommenden Tagen daher zwischenzeitlich zu Wartezeiten kommen, bitten wir dies zu entschuldigen und um etwas Geduld bis das Online Tool auf Bundesebene kurzfristig an die neue Impfverordnung angepasst wurde.“

Übersicht: Impfangebote im Land Brandenburg 

Wer Impfstoff Terminvereinbarung
Personen, über 80 Jahren, deren Termine umgebucht werden mussten (rund 9.000 Personen) Biontech/Pfizer Aktive Ansprache über Call Center, rund 85 Prozent der Termine wurden bereits vereinbart. Konnte jemand nicht erreicht werden, wird ein Termin generiert und per Post zugesandt.
Weitere Personen über 80 Jahren Biontech/Pfizer, Moderna Personen erhalten jahrgangsweise, beginnend mit den über 90-jährigen, ein Impfangebot per Post und können über eine Sonderrufnummer einen Termin buchen. Die Erstimpfungen für diese Personen starten ab 8 März in den Impfzentren.
Mobiles Impfen Biontech/Pfizer, Moderna Nach Abschluss der Impfungen in den vollstationären Einrichtungen starten Impfungen in alternativen Wohnformen der Pflege.
Beschäftigte in Krankenhäusern und Reha-Kliniken AstraZeneca Krankenhausbeschäftige werden in Krankenhäusern geimpft.
Personen unter 65 mit Vorerkrankung oder Behinderung gemäß zweiter Stufe mit hoher Priorität laut Impfverordnung AstraZeneca Voraussetzung ist ein ärztliches Zeugnis über die Erkrankung nach Paragraph 3 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a bis i. Ende der. 8. Kalenderwoche soll die Online-Buchung für diesen Personenkreis freigeschaltet werden. Buchungen sind telefonisch über eine Sonderrufnummer möglich, die auf dem Portal www.brandenburg-impft bekannt gegeben wird.
Beschäftigte in besonderen Berufsgruppen (z.B. Pflege, ambulante Medizin) AstraZeneca Benötigen eine Arbeitgeberbescheinigung als Nachweis. Die Terminvermittlung erfolgt über eine Sonderrufnummer.
Ausblick
Modellprojekt Impfungen in Arztpraxen AstraZenca Ab Anfang März wird die KVBB im Modellvorhaben zunächst mit 5 Praxen starten und die Zahl dann im Laufe auf gut 50 erhöhen. Geimpft werden soll in den Praxen und bei Hausbesuchen.
Impfungen von Lehrern und Erziehern, falls der Bund die Impfverordnung entsprechend erweitert AstraZenca Abhängig von der Bundesentscheidung

Verwendete Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV)

Nützliche Links und weitere Informationen

Impfungen Covid-19

Corona-Zahlen im Überblick

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"