Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Schönower Chaussee in Bernau wieder für den Verkehr freigegeben. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonniges Wetter mit Wind bei bis zu 12 Grad – Nachts leichter Frost möglich
Häufig gelesen

Und, schon alle wach? Bernau feierte gestern Abend zur Lokaltour

Schön war´s!

Bernau / Barnim: Vermutlich werden am heutigen Sonntag einige mit einem dicken Kopf aufgewacht sein.

Bis um Mitternacht feierte Bernau mit tausenden Besucherinnen und Besucher die diesjährige Bernauer Lokaltour am Samstag vor dem Tag der Deutschen Einheit. 

Auf insgesamt 6 Bühnen boten zahlreiche Künstlerinnen und Künstler ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und jede Menge Musik zum tanzen und feiern. Für ein breit gefächertes kulinarisches Angebot sorgten zudem die Gastronomen der Bernauer Innenstadt. Eröffnet wurde die Oktoberausgabe der Bernauer Lokaltour durch Künstler:innen aus Argentinien. Mit einer Musikinstallation tanzten und seilten sie sich vom Steintor hinab und performten in einer Art Ausdruckstanz ihre Kunst. Was uns die beiden Künstler:innen damit sagen wollten, haben wir zwar nicht ganz verstanden, jedoch war es zumindest nicht alltäglich.

Anzeige  

Anders als sonst üblich, gab es zur diesjährigen Lokaltour sogenannte Partyzonen und eine einzuhaltende 3G-Regel. Zudem wurde dieses Mal ein Eintritt in Höhe von 3 Euro erhoben – sie galten dem umfangreichen Hygienekonzept.

Teils bildete sich hier an den Eingängen eine etwas längere Wartezeit, die aber meist mit einem Lächeln in Kauf genommen wurde. Hatte man sein Bändchen, so konnte man mit diesem jederzeit durch die einzelnen Zonen wechseln. Während sich sonst der Platz am Steintor zum Hotspot entwickelte, so hat sich der Besucherstrom in diesem Jahr etwas mehr verteilt. Voll war es fast die ganze Zeit über auf dem Platz am Steintor wo „Partytune“ für Stimmung sorgten oder auf dem Bernauer Marktplatz mit den Kraxlhaxer. Ansonsten tummelten sich Besucherinnen und Besucher in der Bürgermeisterstraße, Brauerstraße, in den Adlerhöfen oder an der Kirchgasse und genossen den durchaus gelungenen Abend.

Aufgrund der Corona-Regeln und Vorschriften gab es dieses Mal mehr Polizeipräsenz als sonst. Etliche Polizistinnen und Polizisten streiften den ganzen Abend über durch die Innenstadt und hatten ein Auge auf das feierwillige Partyvolk. Soweit uns bekannt, gab es keine nennenswerten Vorkommnisse und die Veranstaltung verlief ohne Zwischenfälle.

Zufrieden zeigte sich auch Bernaus Bürgermeister André Stahl als wir ihn nach der Veranstaltung getroffen haben. Er freute sich, dass das (Hygiene) Konzept passte und so viele Menschen den lauen Oktoberabend in der Bernauer Innenstadt friedlich genossen haben. Gleichzeitig dankte er allen, die zu diesem Abend beigetragen haben.

Für geschätzte 500 Personen war die Party um 0 Uhr noch nicht ganz zu Ende. Vom der Innenstadt ging es in den Bernauer Stadtpark wo gemäßigt und unter wachsamen Augen der Polizei weitergefeiert wurde. Lange dauerte die After-Show-Party jedoch nicht.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"