Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV S2: Bis Montag, den 26.09. – 1:30 Uhr, SEV mit Bussen zwischen Karow und Bernau
Verkehr: Sperrung des Marktplatz Bernau bis Sonntag, den 25.09.22 – 18 Uhr (Oktoberfest-Tickets leider ausverkauft)
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Wochenende: Mix aus Wolken und etwas mehr Sonne am Sonntag, meist trocken bei bis zu 17 Grad

Letzter Tag für das 9-Euro Ticket – LINKE Bernau fordern Verlängerung

Ab 01. September wieder normale Tarife im ÖPNV

Bernau / Barnim: Am heutigen Mittwoch endet um um Mitternacht nach drei Monaten das 9-Euro Ticket.

Mit diesem war es möglich, für nur 9 Euro bundesweit den Nahverkehr zu nutzen. Auch wenn über ein Fortbestand in ähnlicher Form diskutiert und beraten wird, so gibt es vorerst keine Ersatzregelungen. Insofern gelten ab dem morgigen 1. September 2022 wieder die ganz normalen Preise im ÖPNV.

Für einen Fortbestand macht sich unter anderem die Fraktion DIE LINKE Bernau stark. Sie informierten dieser Tage am Bahnhof Bernau über ihre Version eines sozialverträglichen Nahverkehrs. So fordern sie unter anderen, dass das 9 Euro Ticket mindestens bis zum Jahresende erhalten bleibt.

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Ab Januar 2023 fordern sie zudem einen einheitlichen Tarif in ganz Deutschland von nicht mehr als 1 Euro pro Tag. Das Angebot soll nach Wünschen der LINKEN für Tages-, Monats- und Jahreskarten gelten. Schüler:innen-, Azubi- und Sozialtickets sollen kostenfrei werden. Über kurz oder lang soll der ÖPNV dann ganz kostenfrei sein. Wie dies jedoch finanziert werden soll, blieb offen.

Auch wenn das 9-Euro Ticket für teils sehr volle Züge gesorgt hat und den ländlichen ÖPNV nicht verbesserte, so wird überwiegend von einem Erfolg gesprochen. Insbesondere der erschwingliche Preis, die einfache Tarifstruktur und der unkomplizierte Erwerb der Tickets machten die von vornherein befristete Sonderreglung zur Entlastung der Bürger attraktiv.

52 Millionen verkaufte Tickets

IMG 1628

Nach Angaben des Verband Deutscher Verkehrsunternehmen wurden 52 Millionen 9-Euro-Tickets verkauft. „Hinzu kommen etwa zehn Millionen Abonnentinnen und Abonnenten, die das vergünstigte Ticket über die gesamten drei Monate automatisch erhalten haben. 7 Prozent der 9-Euro-Ticket-Nutzerinnen und Nutzer sind im August von anderen Verkehrsmitteln wie Pkw, Fahrrad etc. auf den ÖPNV umgestiegen. 10 Prozent der Käuferinnen und Käufer des 9-Euro-Tickets verzichten auf mindestens eine ihrer täglichen Autofahrten (Juni: 8 Prozent). Jeder fünfte Käufer ist Neukunde, der den ÖPNV zuvor normalerweise nie genutzt hat. 27 Prozent der Käufer sind aktivierte Kunden, die den ÖPNV zuvor seltener als einmal im Monat genutzt haben.“ Quelle: Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Eine vollständige Zusammenfassung könnt Ihr hier nachlesen.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"