Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, später Regen möglich bei bis zu 21 Grad

Ordnungsamt in Wandlitz und am Liepnitzsee unterwegs

Zum Schutz unserer Natur

Wandlitz / Barnim: Bereits mehrere Male berichteten wir über die teils unhaltbaren Zustände rund um die Ausflugsgebiete in unserer Region.

So etwa am Liepnitzsee, Wandlitzsee, Gorin- oder Hellsee. Der Wochenend-Tourismus bleibt auch weiterhin ein Problem, welches man versucht in den Griff zu bekommen. Neben Hinweisen und Aufklärung sollen auch vermehrte Kontrollen helfen. Erst kürzlich waren wir zum Beispiel mit den Berliner Forsten unterwegs – ihnen obliegt die Zuständigkeit vieler Waldflächen im Norden von Bernau.

Wer an den letzten Hochsommer-Wochenenden rund um die genannten Ausflugsziele unterwegs war, der brauchte starke Nerven. Bereits die Parksituation war katastrophal – viele Fahrzeuge standen wo sie wollten und (Rettungs) Wege oder umliegende Straßen waren oftmals zugeparkt. Wer es dann endlich schaffte im Sog der Massen bis an den Seen zu gelangen, der ärgerte sich unter Umständen über Müllberge, Hundekot oder Partyreste vom Vorabend.

Anzeige  

Zudem haben immer mehr Menschen den Uferbereich des Liepnitz- oder Hellsees als ihren persönlichen Campingplatz entdeckt. Zahlreiche Zelte und Übernachtungsplätze zeugen von einer vermeintlich gemütlichen Campingplatzatmosphäre. Im Umfeld gesellen sich zahlreiche Feuer- oder Grillstellen dazu – dagegen spricht anscheinend auch keine hohe Waldbrandgefahrenstufe oder die Ausweisung als Naturschutzgebiet.

Um dem entgegenzuwirken hat die Gemeinde Wandlitz erst kürzlich große und auffällige Hinweis-Banner auf den Hauptwegen am Liepnitzsee angebracht. Sie sollen in Zukunft auf einige Verhaltens-Regeln für Besucherinnen und Besucher hinweisen und die Natur erhalten. Insbesondere betrifft es die Themen Wildcampen, Feuer, Parken, Müll und Leinenpflicht für Hunde.

LiepnitzseeHinweis-Banner – angebracht Ende Juni 2021

Auch soll das Ordnungsamt für die Einhaltung der „Regeln“ sorgen. So wie etwa am vergangenen Wochenende. Bis zu vier Mitarbeiter*innen waren hier an den Hot-Spots der Wochenend-Ausflügler*innen unterwegs und achteten darauf, dass sich Besucher*innen Verantwortungsbewusst verhalten. Wetterbedingt gab es zwar weniger Zelte oder Lagerfeuer, dafür aber viele, die ihr Fahrzeug direkt in oder an Waldwegen parkten. So etwa auch direkt vor den Schranken. Sollte es hier zu einem Notfall kommen, haben es Rettungskräfte schwer zur Einsatzstelle zu gelangen.

Werden hier Vergehen festgestellt, so werden die Berliner Forsten informiert, die wiederum ein Bußgeldverfahren einleiten oder dafür sorgen, dass das Fahrzeug abgeschleppt wird. Neben sofort nötigen Maßnahmen gab es aber auch viele nette Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern, die sich verständnisvoll zeigten und die Kontrollen für eine gute Sache hielten.

„Mit Liepnitzwald und Liepnitzsee haben wir einen wertvollen Erholungsraum in unmittelbarer Nähe, den wir nur durch gemeinsame Anstrengung schützen und erhalten können. Halten Sie sich an die geltenden Regeln und machen Sie diejenigen freundlich darauf aufmerksam, die es nicht tun. Jeder Bürger kann auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zum Schutz des Naturparks leisten.“, so Oliver Borchert, Bürgermeister der Gemeinde Wandlitz, bei einem kürzlichen Vor-Ort-Termin.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"