Anzeige
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Samstag: Mix aus Sonne und Wolken, gelegentlich etwas Regen möglich bei bis zu 19 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Landkreis Barnim pflanzt knapp 100 neue Allee-Bäume

Eine Info des Landkreis Barnim:

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 3 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Um den klassischen Alleecharakter in unserer Region zu erhalten und wiederzubeleben, wurden im Auftrag des Landkreis Barnim 95 neue Allee-Bäume gepflanzt.

Als Standort hat man sich beim jüngsten Vorhaben für die Klobbicker Straße (K 6006) in der Gemeinde Breydin entschieden. Bis zum Ende dieser Woche soll hier die Pflanzung von neuen Winterlinden abgeschlossen sein. Die Bäume (Tilia cordata) können bis zu 30 Meter hoch und bis zu 1.000 Jahre alt werden.

Den Anstoß für das Vorhaben gab die Gemeinde selbst. Insbesondere Bürgermeisterin Petra Lietzau hatte sich für die Auffrischung des Alleenbestandes an der Klobbicker Straße starkgemacht, so der Landkreis Barnim. Unterstützung fand sie beim Barnimer Landrat sowie der Straßenbaubehörde des Landkreises. Rund 50 Prozent der anfallenden Kosten werden aus Mitteln zur Unterhaltung von Kreisstraßen finanziert, die restlichen 50 Prozent über Fördermittel aus der Richtlinie des Landkreises Barnim über die Gewährung von Zuwendungen für Baumpflanzungen und Sondermaßnahmen zur Baumpflege (ZRLBaum).

Anzeige
 

„Jeder Baum zählt“, betonte Landrat Daniel Kurth bei einem Besuch der Bau(m)stelle. Am Mittwoch, den 3. April 2024 machte er sich gemeinsam den Geschäftsführern der Kreiswerke sowie der KIS, Christian Mehnert und Christoph Günther-Skorka, vor Ort persönlich ein Bild vom Fortgang der Arbeiten. „Auch wenn es mitunter den Eindruck erwecken kann, dass der Barnim mit Fauna im Übermaß gesegnet sei, trägt doch jeder einzelne Baum maßgeblich zum Schutz unseres Klimas sowie zu unser aller Wohlbefinden bei. Mein besonderer Dank gilt der Bürgermeisterin sowie den Bürgerinnen und Bürgern hier vor Ort, die sich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Straßenbaubehörde und der KIS mit viel Herzblut für dieses Vorhaben engagiert haben.“

Durchgeführt werden sowohl die Pflanzung der Bäume als auch deren spätere Unterhaltung durch die KIS Kommunal- und Infrastrukturservice GmbH. Die ersten 20 Bäume wurden bereits im Dezember 2023 eingesetzt. Aktuell werden weitere 75 Bäume gepflanzt. Bereits Ende dieser Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Winterlinde, auch Tilia cordata oder Steinlinde genannt, ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Baum, der sich besonders gut für den Einsatz in Städten und an Straßen eignet. Mit ihrer gewölbten, kegelförmigen, halb offenen Krone ist sie auch optisch sehr ansprechend. Wegen ihrer Vielfältigkeit wurde sie im 2016 zum Baum des Jahres gewählt.

Der Erhalt, die Pflege und die nachhaltige Entwicklung des Baumbestandes stehen im Barnim unter besonderem Schutz. Hierzu hat der Landkreis im Jahr 2014 eine eigene Baumschutzverordnung erlassen. Ziel ist die dauerhafte Gewährleistung der Wohlfahrtsfunktionen des Baumbestandes für Mensch und Natur. Müssen Bäume in Ausnahmefällen gefällt werden, sind diese in aller Ersatzpflanzungen vorzunehmen bzw. Ersatzzahlungen zu leisten. Letztere fließen in einen speziellen Fonds, aus dem heraus wiederum Zuwendungen für Baumpflanzungen und Baumpflegemaßnahmen beantragt werden können.

Zur Richtlinie ZRLBaum

Der Landkreis Barnim stellt Fördermittel für Baumpflanzungen und Pflegemaßnahmen an Bäumen zur Verfügung. Die Beantragung ist jederzeit sowohl für Privatpersonen als auch für gemeinnützige juristische Personen (Vereine, Gemeinden, Verbände etc.) bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises möglich. Voraussetzung ist ein Grundstück im Landkreis Barnim und eine Vorstellung, wie viele Bäume welcher Sorte wo gepflanzt werden sollen.

Die Fördermittelhöhe beträgt bis zu 100 Euro pro Baum. Dabei ist die Anzahl der gepflanzten Bäume nicht von Bedeutung. Die Auswahl der förderungsfähigen Baumarten ist groß (Liste heimischer Gehölzarten). Pflegemaßnahmen an bereits gepflanzten Bäumen können zu 80 Prozent bezuschusst werden. Genauere Informationen sowie Antragsformulare finden Sie auf der Website des Landkreises Barnim (www.barnim.de) unter dem Suchbegriff „Förderung von Baumpflanzungen/Pflegemaßnahmen“.

Eine Zusammenfassung des Landkreis Barnim.

 

Anzeige
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content