Anzeige  

Barnim: Zu viele Besucher am Liepnitzsee?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 12 Grad

Lipenitzsee, Wandlitz, bernau, Barnim, Umwelt, Natur, Bernau LIVE, CDU, CDU BernauLiepnitzsee: CDU Bernau fordert – Liepnitzsee und -wald für zukünftige Generationen bewahren

In den Sommermonaten nutzen jedes Wochenende tausende Niederbarnimer und ihre Gäste den Liepnitzsee sowie die ihn umgebenden Wälder als Ort der Naherholung und Entspannung. Leider ist dabei – wie auch die jüngste öffentliche Stellungnahme der Bürgerinitiative „Hände weg vom Liepnitzwald“ zeigt – inzwischen ein Maß der Nutzung erreicht, das mit einer nachhaltigen Entwicklung des Liepnitzwaldes und der Bewahrung dieser hochwertigen natürlichen Ressource auch für kommende Generationen nicht mehr im Einklang steht. Wildes Parken, offenes Feuer, Grill- und Müllplätze sind viel zu häufig Hinterlassenschaften falscher „Naturfreunde“.

Anzeige  

Auch wenn die Planungen für Windkrafträder im Liepnitzwald östlich der Autobahn noch nicht abgewendet sind, ein erster wichtiger Schritt zur Bewahrung des Liepnitzwaldes ist Dank des Einsatzes vieler mit der veränderten Ausweisung von Vorschlägen für Windeignungsgebiete durch die Regionale Planungsgemeinschaft Barnim-Uckermark erfolgt. Nun kommt es darauf an, dafür Sorge zu tragen, dass dieses Naherholungsgebiet nicht zum Opfer seiner eigenen Beliebtheit wird.

Die CDU Bernau fordert daher ein schlüssiges Nachhaltigkeitskonzept für die touristische und Naherholungsnutzung von Liepnitzsee und Liepnitzwald. Hierzu ist ein intensiver Dialog zwischen der Gemeindeverwaltung Wandlitz und der Bernauer Stadtverwaltung angezeigt. Auch sollten dabei der Landesbetrieb Forst, Polizei und die zuständigen Stellen der Kreisverwaltung mit an den Tisch. Ziel muss es sein, spätestens zum Frühjahr 2016 mit abgestimmten und wirksamen Maßnahmen die Nutzung des Gebietes für Naherholungszwecke dauerhaft zu sichern.

Hierzu erklärte der Bernau CDU-Chef Daniel Sauer: „Wildes Parken, Müll und illegale Feuerstellen zerstören auf Dauer ein natürliches Kleinod direkt vor unserer Haustür. Dem dürfen wir nicht tatenlos gegenüberstehen. Wir werden das Thema auch zum Gegenstand einer Anfrage an den Bürgermeister machen. Dabei wird von Interesse sein, was bereits jetzt gegen Falschparker und Müllhinterlassenschaften veranlasst wurde.

Auch möchte ich wissen, wie die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wandlitz sowie mit anderen Landes- und kommunalen Behörden, die uns beim Schutz des Waldes unterstützen können, organisiert ist.

Und sollten wir feststellen, dass ein zusätzlicher städtischer Regelungs- oder Sanktionierungsbedarf bestehen sollte, kann Bürgermeister Stahl bei entsprechenden Vorschlägen auf unsere Unterstützung setzen.”, so die Bernauer CDU in einer Pressemitteilung vom heutigen Mittwoch.

Foto: Bernau LIVE

#Bernau #Wandlitz #Liepnitzsee #Barnim #Natur #BernauLIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.