Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später bewölkt, zum späten Nachmittag Regen möglich, bis 25 Grad

Was uns blieb ist ein Handy-Foto – 700 Jahre Lanke

20150905085858 (1)Lanke: Eigentlich sollten hier etwa 50 Bilder zum heutigen Jubiläum in Lanke folgen. Leider ist uns aus wirklich unerklärlichen Gründen die dazugehörige Speicherkarte verloren gegangen. Insofern muss dieses Handy-Bild vorerst reichen. (Wir schauen nachher aber noch einmal vorbei)

Wer eine Speicherkarte gefunden hat, kann sich natürlich gern bei uns melden…

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Mit einem Festumzug, u.a. mit den Bernauer Briganten, wurden die Festlichkeiten zur heutigen 700 Jahr-Feier in Lanke eröffnet. Mit einem buntem Programm sowie einem Abendkonzert mit Angelika Weiz soll noch bis zum späten gefeiert werden.

Lanke ist ein Ortsteil der Gemeinde Wandlitz, der im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Gemeinde gehört zum Landkreis Barnim im Bundesland Brandenburg.

Bis zum Jahr 2003 war Lanke eine selbstständige Gemeinde innerhalb des Amtes Wandlitz. Im Wandlitzer Ortsteil Lanke leben auf 35,68 km² 537 Einwohner, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 15,1 Einwohnern je km².

Lanke wurde in einem Schriftstück vom 24. Dezember 1315 erstmals urkundlich erwähnt, einer Bestätigung der Besitzungen und Rechte der Stadt Biesenthal in lateinischer Sprache durch den Markgrafen Johann V., „dem Erlauchten“. Dort heißt es wörtlich „que ducit versus Lancke“ – „bis zum Wege welcher nach Lancke führt“. Eine Urkunde mit direktem Bezug zu Lanke stammt vom 24. Februar 1347. In dieser verlieh der Markgraf Ludwig I., „der Brandenburger“, einem Knappen Fridolin Sessel Einkünfte in dem „ville Lanken“ – „Dorf Lanke“. Im Landbuch von 1375 wird die Größe des Dorfes mit 36 Bauernhufen und 12 Kossäten angegeben. (Wikipedia)

Foto: Bernau LIVE

#Lanke #Barnim #700_Jahre_Lanke #BernauLIVE #Wandlitz

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige