Anzeige  

Schnellzug-Dampflokomotive – Kurzbesuch am Bahnhof Bernau

171 t Gesamtgewicht und etwa 2.500 Pferdestärken

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Bernau (Barnim): Auf dem Weg nach Stralsund schaute eine alte Dampflok am Samstag kurz am Bahnhof Bernau vorbei.

Mit 171 t Gesamtgewicht und etwa 2.500 Pferdestärken sorgte die 1935 in Essen gebaute Schnellzug-Dampflokomotive 01 0509-8 kurz vor 9 Uhr für staunende Augen. 

Aus Leipzig kommend war das Bahnhofsfest im Ostseebad Göhren das Ziel der nostalgischen Sonderfahrt der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH in dessen Besitz die alte Dampflok seit 2007 ist.

Anzeige  

Die ölhauptgefeuerte Schnellzug-Dampflokomotive 01 0509-8 gehört zur Baureihe 015 der ehemaligen Deutschen Reichsbahn (DR) und erreicht mit ihren im Durchmesser 2 Meter großen Treib- und Kuppelachsen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/ h. Das Einsatzgebiet von 01 0509-8 umfasste hauptsächlich den schweren Schnellzugdienst, vereinzelt wurden auch leichte Güterzüge als Füllleistungen befördert. Zuletzt diente sie bis 1982 als Heizlokomotive der Deutschen Reichsbahn.

Nach einigen Zwischenstopps, umfangreichen Sanierungen und Hauptuntersuchungen steht die Schnellzuglokomotive seit dem Frühjahr 2010 für Sonderfahrten der Pressnitztalbahn im Reiseverkehr zur Verfügung.

Die Einsätze führten sie bisher innerhalb Deutschlands bis nach Flensburg, Stuttgart, Görlitz und Saarbrücken; mit Sonderfahrten reisten Fahrgäste auch ins benachbarte Ausland, so z.B. nach Polen und Tschechien. (Quelle: Mit Infos der Pressnitztalbahn)

Im Übrigen; am 16. August 1843, vor 175 Jahren, wurde der Bahnbetrieb auf der Strecke Berlin-Stettin aufgenommen. Einen Tag zuvor gab es ein großes Eröffnungsfest. Die etwa 135 km lange Strecke begann damals am Berliner Nordbahnhof und führte ins polnische Stettin (Szczecin). (Bernau liegt bei km 22.6) Sie gehört damit zu den ältesten Eisenbahnstrecken Deutschlands.

Wer mehr erfahren möchte, der findet auf der Homepage der Pressnitztalbahn zahlreiche Infos.

Dank an Matthias Manske für das Foto.

Ein Video findet Ihr in den Kommentaren unter unserem Facebook-Post

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.