Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstagnachmittag Schneeregen oder Schnee möglich, Sonntag etwas Sonne bei bis zu 4 Grad

LOK BERNAU im Freitagsspiel beim ETV Hamburg

Klassenerhalt geschafft

Bernau / Barnim: Bereits am Freitag (19. Februar, Spielbeginn 19.30 Uhr) eröffnen die Korbjäger von LOK BERNAU mit dem Duell beim ETV Hamburg den 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Das Hinspiel gegen den Aufsteiger im November konnten die Bernauer knapp mit 75:74 für sich entscheiden. Die Partie wird am Freitagabend kostenfrei bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Nach dem Ligabeschluss und den Anpassungen für den weiteren Spielbetrieb steht bereits vorzeitig fest, dass auch die Basketballer von LOK BERNAU vorzeitig den Klassenerhalt in der ProB geschafft haben. Aufgrund der massiven pandemiebedingten Auswirkungen und einer extremen Ungleichheit zwischen den Vereinen diese Saison wurde der sportliche Abstieg seitens der Liga ausgesetzt.

Anzeige Gartenbox Bernau

Das Team vom Eimsbütteler TV gehört zu den besonders von der Pandemie gebeutelten Mannschaften. Fünf Spiele der Hamburger wurden verschoben und müssen teilweise noch nachgeholt werden. Am Freitag reisen die Bernauer an die Elbe und wollen beim ETV nach zuletzt acht Niederlagen in Serie endlich wieder in die Erfolgsspur finden. Die Hanseaten sind mit drei Siegen und 12 Niederlagen Tabellenletzter (12. Platz). LOK rangiert mit nur einem Sieg mehr auf dem Konto als Tabellenzehnter knapp darüber.

An der Seitenlinie der Hamburger sorgt Sükran Gencay für eine ungewohnte Abwechslung. In den deutschen Profiligen des Männerbasketballs ist sie aktuell die einzige Cheftrainerin. Sie hat das Team in der letzten Saison mit einer Bilanz von 19 Siegen und nur einer Niederlage in der Regionalliga souverän zum Aufstieg gecoacht.

Das Eimsbütteler ProB-Team setzt sich zum allergrößten Teil aus Spielern zusammen, die aus dem Dunstkreis der Metropole stammen. Allen voran wechselte Mubarak Salami (zuletzt TKS 49ers, ProB) zu seinem einstigen Jugendverein zurück. Der 24-Jährige führt die ETV-Offensive mit einem Schnitt von 25,4 Punkten pro Spiel an. Aufbauspieler Abaker Abdulai (17,0 Punkte pro Spiel) ist ein weiterer Rückkehrer. Der gebürtige Hamburger spielte schon für Cuxhaven und Schwenningen in der ProB. Internationale Erfahrung bringt der Litauer Vidmantas Uzkuraitis mit. Er sorgt genauso wie Marcel Hoppe für reichlich Gefahr aus der Distanz.

LOK-Coach René Schilling: „Der jetzt feststehende Klassenerhalt nimmt uns als junges Team eine Menge Druck weg. Ich hoffe, dass das unserem Spiel guttut und wir schon am Freitag befreiter aufspielen können. Unser Ziel muss es dennoch sein, in den verbleibenden Spielen so viele Siege wie möglich zu holen.“

Anzeige  

Das Auswärtsspiel gegen den ETV Hamburg wird kostenfrei im Livestream bei Sportdeutschland.TV übertragen. Spielbeginn ist am Freitag um 19.30 Uhr.

Redaktion: Ricardo Steinicke

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"