Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Montag: Anfangs sonnig, später wolkiger aber bis zum Abend trocken bei bis zu 11 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

LOK Bernau am Sonntag im Derby-Fieber gegen die TKS 49ers

Daumen drücken, Sonntag, ab 16 Uhr

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Diesen Sonntag, den 17. März 2024, erwartet die Fans der Barmer 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord ein echtes Highlight: Das Derby zwischen den Herrenmannschaften der LOK Bernau und den TKS 49ers.

Um 17 Uhr beginnt in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau das Match, das mehr als nur ein Spiel um zwei Punkte ist – es ist der Kampf beider Teams um die entscheidenden Punkte im Rennen für die Playoffs.

Die Rivalität zwischen Stahnsdorf (Heimat der TKS 49ers) und Bernau reicht weit zurück und hat eine lange Derbygeschichte in der Liga. Im Hinspiel konnte sich Bernau mit einem 62:71-Sieg in Stahnsdorf behaupten, was die Spannung und noch viel mehr den Druck für das Rückspiel steigert. Die Situation für Bernau ist klar: Nach vier Niederlagen in Folge muss ein Sieg gegen die 49ers her, um die Playoff-Hoffnungen und insbesondere den Klassenerhalt zu sichern.

Anzeige
 

Beide Teams befinden sich in direkter Konkurrenz um einen Playoff-Platz, wobei Stahnsdorf derzeit mit 18 Punkten auf dem 9. Platz und Bernau mit 16 Punkten auf dem 10. Platz der Tabelle liegt. Die Nähe in der Tabelle macht das Spiel für beide Mannschaften zu dem entscheidenden Schlüsselduell, da sie sich in den verbleibenden Partien der Saison keine weiteren Niederlagen leisten können.

Die TKS 49ers sind bekannt für ihre solide Mischung aus Nachwuchstalenten und erfahrenen Spielern. Ihr Kapitän Robin Jorch ist der Leistungsträger unter dem Korb, der mit durchschnittlich 12,3 Punkten und 1,9 Offensivrebounds pro Spiel von Bernau eine erhöhte Verteidigungsleistung abfordern wird. Auch Yannick Hildebrandt ist eine bekannte Größe im Team, mit einem gefährlichen Wurf und energiegeladenem Spielstil.

Die Stahnsdorfer haben in dieser Saison auch von ihren Neuverpflichtungen profitiert, darunter Filip Kamenov, ein athletischer Flügelspieler mit vielseitigen Fähigkeiten, sowie Oleh Bondarenko und Ivan Mikhieiev, zwei Combo-Guards mit starkem Ballhandling und Scoring-Fähigkeiten. Ihr Pointguard Jordan Müller, aus der eigenen Jugend des Vereins, hat sich zu einem wichtigen Spielmacher entwickelt, der das Team effektiv auf dem Feld führt.

Das Team von Bernau hat in den vergangenen Wochen ebenfalls mit Problemen zu kämpfen gehabt. Besonders die Spiele gegen Köln und Wedel haben klar und deutlich aufgezeigt, dass Lösungsansätze über das ganze Spiel hinweg angewendet werden müssen. So kann eine Führung auch in den letzten Minuten des Spiels erfolgreich verteidigt werden.

Trainer Davide Bottinelli betont die Bedeutung des Spiels für sein Team und beschreibt es als „Finale“. Er stellt fest: „Es ist ein Derby, denn die Physis und die mentale Stärke jedes Team wird eine tragende Rolle haben. Wir müssen mit Kampfgeist und Überzeugung spielen, ohne zu viele Gedanken.“ Auch appelliert er an die Fans: „Lasst uns die Erich-Wünsch-Halle ausverkaufen und ein schönes Basketball-Event daraus machen.“

Insgesamt verspricht das bevorstehende Spiel ein Derby zu werden, bei dem die physische Präsenz und mentale Stärke beider Teams die entscheidende Rolle spielen. Die Zuschauer können sich auf ein packendes Duell zweier gleichstarker Mannschaften freuen, das über die Zukunft beider Teams in dieser Saison entscheiden könnte.

Wichtige Informationen und Links zum Spieltag:

📅 Sonntag, 17.03.24
🕖 Spielbeginn: 17 Uhr (Einlass: 16 Uhr)
📍 Ort: Erich-Wünsch-Halle, Bernau
🎟️ Tickets gibt’s hier: https://refr.de/tickets
📰 Spieltagsheft – https://refr.de/heft
🎥 Livestream: YouTube – https://www.youtube.com/watch?v=cQtx4haRaYU

Ein Vorbericht zum Spiel von LOK Bernau.

 

Anzeige
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content