Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Brückenbau Bernau: Börnicker Chaussee im Bereich der Passage VOLL gesperrt. Infos
BBG Bernau: Bis 06.10. Einschränkungen im Linienverkehr der BBG. Alle Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Freitag: Überwiegend sonnig und trocken bei bis zu 18 Grad

IAU-Weltmeisterschaft im 100 km Straßenlauf in Bernau

Respekt vor der Leistung!

Bernau / Barnim: Zwei Tage lang stand Bernau im Zentrum der 31. Weltmeisterschaft des Internationalen Verbandes der Ultraläuferinnen und Ultraläufer im 100 km Straßenlauf.

Bereits am vergangenen Freitag wurden die Läuferinnen und Läufer aus aller Welt unter anderem von Schülerinnen und Schülern der Tobias-Seiler Oberschule Bernau begrüßt und bei einem Flaggenmarsch entlang der Stadtmauer begleitet. (Beitrag) Im Anschluss fand in der Stadthalle am Steintor in feierlicher Atmosphäre die Eröffnung der Weltmeisterschaften statt. Insgesamt waren zu dem Event 251 Athletinnen und Athleten aus 42 Nationen angereist.

Aus organisatorischen Gründen fand die Weltmeisterschaft im 100km Straßenlauf im Bernauer Ortsteil Waldfrieden statt und so sorgte das UNESCO-Welterbe Bauhausdenkmal der Bundesschule in Bernau für eine gebührende Kulisse.

Anzeige  

Bereits in den frühen Morgenstunden des Samstages rollten die Shuttle Busse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche in Berlin nahe dem Alexanderplatz untergebracht waren, durch den noch schlafenden Ortsteil. Nach einer kleinen Aufwärmrunde von 2.5km Länge, starteten die Athletinnen und Athleten um 06 Uhr morgens in den 7.5 Kilometer langen Rundkurs. Zahlreiche mit den Sportler*innen angereiste Fans und Teammitglieder positionierten sich entlang der Strecke, um ihre „Stars“ mental zu unterstützen.

Bereits 6 Stunden und 12 Minuten später flog der Japaner Haruki Okayama vor seinem Landsmann Jumpei Ymaguchi (6:17 Stunden) und dem Niederländer Piet Wiersma (6:18 Stunden) als Weltmeister durch das Ziel.

Aber auch die Athletinnen waren nicht weniger schnell unterwegs. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sich die Französin Floriane Hot (07:04) mit nur 2 Minuten Vorsprung gegenüber ihrer Landsfrau Camille Chaigneu durch 07:06). Ärgerlich, denn Chaigneu führte das Feld über 80 Kilometer lang an und wurde erst auf den letzten 10 Kilometer von ihrer Konkurrentin überholt. Den dritten Platz holte sich die irische Läuferin Caitriona Jennings, mit einer Zeit von 7:07 Stunden.

Für einen neuen Weltrekord im 100 km Straßenlauf sorgte der deutsche Läufer André Collet, der sich mit seiner Zeit von 6:38 Stunden den 14. Platz sicherte und nun in seiner Altersklasse M50 der schnellste Mann über 100 Kilometer ist.

Chapeau und herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern zu ihrer Leistung! Leider konnten wir an der Siegerehrung nicht teilnehmen, da diese in Berlin stattfand. Dennoch wünschen wir den Athletinnen und Athleten an dieser Stelle gute Besserung und eine angenehme Heimreise!

Bernaus Bürgermeister André Stahl zollt den Läufern großen Respekt: „Ich könnte mir nicht vorstellen, an einem regnerischen Sonnabend Kilometer um Kilometer abzuspulen, aber diese Athleten zeichnet eben eine unglaubliche Leidensfähigkeit und Zähigkeit aus – eine bewunderswerte Leistung! Für unsere Stadt“

Am kommenden Samstag findet in Biesenthal der 2. Wukensee-Triathlon statt. Alle Infos und Hinweise im Beitrag

1649603300 Wukensee Triathlon

Anzeige Venga Beats im Haus Schwärzetal
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"