Anzeige  
Häufig gelesen

Skatepark in Bernau am heutigen Freitag offiziell eröffnet

Bernau investierte 550.000 Euro

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 26 Grad

Bernau (Barnim): Lange hat es gedauert, doch am heutigen Freitagmittag war es dann endlich soweit und der Skatepark in Rehberge wurde an seine Nutzer*innen übergeben.

Gut 550.000 Euro investierte die Stadt Bernau in die hochmoderne Sport- und Freizeitanlage gleich neben der Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige  

Neben etwa 13 Elementen die in professioneller Handarbeit und mit Tipps von fachkundigen Skatern gefertigt wurden, bietet der Platz eine kleine Kletterwand, eine Beleuchtungsanlage sowie entsprechende Lärmschutzwände, die später im Rahmen eines “Kunstprojektes” noch besprüht werden sollen. Umgeben wird die Anlage von einer ansprechenden Grünanlage.

Skaterpark in Bernau nimmt langsam Gestalt an
Foto: Pressestelle der Stadt Bernau / Bauarbeiten August 2017

Jahrelang wurde um die Errichtung einer neuen Skateranlage in Bernau gekämpft. Allen voran Uwe Wollin und zahlreiche Skater und Biker. Die bisherige Anlage an der Oberschule am Rollberg hatte nämlich bereits vor langem ausgedient und die etwa 20 Jahre alten Elemente waren nicht mehr zu gebrauchen. 2016 wurde zwar noch einmal in diese investiert, aber eine Endlösung war es nicht und der Park in Rehberge stand noch in weiter Ferne.

Heute nun wurde der Wunsch Wirklichkeit und symbolisch schnitten u.a. Bürgermeister André Stahl, Uwe Wollin, Andreas Jahn von der ausführenden Baufirma Märkisch Grün sowie Jürgen Brinckmann vom städtischen Bauamt das Band durch und gaben den Platz zur Nutzung frei.

IMG 0595
Skatepark in Bernau am heutigen Freitag offiziell eröffnet

Neben der Begeisterung von Uwe Wollin, der den Vorschlag für einen Skaterpark im Rahmen des Bürgerhaushalts einbrachte und einigen anwesenden Skatern, freute sich auch André Stahl, dass das Projekt nach so langer Zeit gelungen ist und Bernau nun um eine Sport- und Freizeitstätte reicher ist.

Wie uns Othmar Nickel vor Ort heute mitteilte, plane man schon ein Stück weiter und ist am Überlegen gleich nebenan noch eine Art Spiel- und Freizeitplatz zu errichten.

In unmittelbarer Nähe gibt es bereits einen großen Kletterpark sowie einen großen Fussballplatz.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.