Anzeige  

„Refugees Welcome!“ – Wandlitz feiert seine Willkommenskultur

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Wanditz: „Refugees Welcome!“ – Wandlitz feiert seine WillkommenskulturWandlitz – Bernau: Am gestrigen Abend lud die Gemeinde Wandlitz zur feierlichen Veröffentlichung des Buches „Refugees Welcome“ von Mathis Oberhof in die Kulturbühne “Goldener Löwe” ein.

Der Inhalt des Buches beschäftigt sich mit den Herausforderungen der plötzlich auftauchenden Flüchtlingsproblematik und begleitet die Arbeit der Gemeinde Wandlitz über 3 Jahre – vom Abbau der Vorurteile, bis hin zur gelungenen Integration der Wandlitzer Neubürger.

Anzeige  

So lautet die Kurz-Beschreibung des Buches auch: „Refugges Welcome – Die Geschichte einer gelungenen Integration – So können Sie helfen – Ein Mutmach-Buch – So wachsen wir zusammen…”

Wandlitz – ein kleiner Ort in Brandenburg. 2013 wurde hier ein Flüchtlingsheim eröffnet. IMG_4945Was viele zunächst als Bedrohung empfanden, wird heute als Bereicherung gesehen. In Wandlitz sind aus Fremden Freunde geworden. Wie das funktioniert hat, davon erzählt Bürgerrechtler Mathis Oberhof in diesem Buch. Darüber hinaus gibt er nützliche und konkrete Tipps, wie ein gelungenes Miteinander zu gestalten ist und zeigt auf, wie man helfen kann, damit aus Willkommens-Kultur Integrations-Kultur wird. So können Sie Flüchtlingen helfen!“ [Quelle: Münchner Goldmann Verlag]

Der Autor selbst begrüßte am Abend zusammen mit Bürgermeisterin Dr. Jana Radant die zahlreichen Gäste unter denen sich auch Brandenburgs Ministerpräsident Ditmar Woidke befand. Dieser sprach den Einwohnern von Wandlitz seinen Dank und seine Anerkennung für deren Willkommens- und Integrationskultur aus.

„Die Wandlitzer haben schon früh verstanden, dass es nicht aufs Debattieren, sondern auf zügiges Handeln ankommt“, sagte Woidke am Abend in der Barnim-Gemeinde bei der Buchpräsentation „Refugees Welcome!“ von Mathis Oberhof. Dieser war von 2012 bis 2013 Koordinator des „Runden Tisches Willkommen“ in Wandlitz, einem breiten überparteilichen und konfessionsungebundenen Arbeitskreis von ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern.

IMG_4968

Woidke lobte das Buch, in dem Etappen auf dem Weg zu einer gelungenen Integration geschildert werden, als besonders wertvoll: „Gelebte Solidarität braucht auch in einer gefestigten Demokratie Vordenker, Mutmacher, Impulsgeber. Das ist der Geist, den das Buch für Nachahmer so hilfreich macht.“

Des Weiteren würdigte er auch die Freiwilligen-Initiativen in Wandlitz: „Sie alle haben in den vergangenen Jahren unglaublich viel Gutes für ihren Heimatort getan. Zugleich haben sie medial Pate gestanden für unser weltoffenes, solidarisches und tolerantes Brandenburg. Darauf können sie und unser ganzes Land stolz sein.“ Brandenburg habe eine intakte und handlungsfähige Zivilgesellschaft, auf die man sich auch bei großen Herausforderungen verlassen könne, unterstrich Woidke.

Er warnte zugleich vor Tendenzen, die Gesellschaft durch die Verbreitung von Angst und Hass spalten zu wollen. „Ich bin mir aber gewiss, dass wir hier auf unsere wehrhafte Demokratie vertrauen können. Wir sehen das an der breiten gesellschaftlichen Unterstützung, die unser ‚Bündnis für Brandenburg‘ schon in den ersten zwei Monaten seit dem Gründungsaufruf erfahren hat. Wir sehen das in Potsdam, wo sich eine bunte Allianz der Demokraten dem unsäglichen Versuch entgegenstellt, auch unsere Landeshauptstadt mit dem Pegida-Virus zu infizieren. Und wir sehen das an so herausragenden Beispielen gelebter Willkommens- und Integrationskultur wie hier in Wandlitz.“ [Quelle: Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg]

IMG_4986

Der Einlass zur Veranstaltung musste bedauerlicherweise bereits nach 5 Minuten eingestellt werden da der Besucherstrom nicht abriss. So genossen etwa 250 Gäste in dem historischen Gebäude einen gelungenen Abend aus einer Mischung kulinarischer Köstlichkeiten aus fernen Ländern, musikalischen Beträgen verschiedener Künstler, unter anderem des syrischen Sängers Walid Habash, Ausschnitte verschiedener Fernsehbeiträge und Kinofilme über die Wandlitzer Willkommenskultur sowie Lesungen aus dem Buch, welches ein vielfarbiges, viel stimmiges und vielseitiges Bild der Wandlitzer Willkommenskultur zeichnet.

Das Buch „Refugges Welcome – Die Geschichte einer gelungenen Integration – So können Sie helfen – Ein Mutmach-Buch“ von Mathis Oberhof ist ab sofort im Handel erhältlich.

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/&34-Refugees-Welcome&34-/Mathis-Oberhof/Goldmann-TB/e499758.rhd

Fotos: Pressestelle der Gemeinde Wandlitz – Danke

#Bernau #Wandlitz #Flüchtlinge #Nachrichten #Refugees #Barnim #Nachrichten #BernauLIVE

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.