Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: In Bernau finden am Samstag Einsatzübungen der Polizei statt. Mehr dazu
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Samstag: Am Morgen -4 Grad, im Tagesverlauf vielerorts sonnig bei bis zu 3 Grad

Verdacht von Kinderpornografie – Polizei durchsucht 16 Objekte

Meldungen der Polizei

Bernau / Brandenburg: In vier Landkreisen hat die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Ost am heutigen Donnerstag insgesamt 16 Objekte durchsucht.

Grundlage hierfür ist der Verdacht von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Unterstützt wurden die Polizeibeamten des Sachbereiches „BECSEKI“ von Bereitschaftspolizisten und Diensthundeführer.

Wie die Brandenburger Polizei informiert, bestand der Verdacht, dass gleich mehrere Beschuldigte kinderpornografisches Material besessen haben. Im Zuge der Ermittlungsverfahren erhärteten sich diese Verdachtsmomente. Auch Staatsanwaltschaft und Gericht waren dieser Auffassung gefolgt und erließen entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse, die heute umgesetzt wurden. Zwischen den einzelnen Verfahren und Beschuldigten bestehen keine Zusammenhänge. Die aktuellen Ermittlungen richten sich gegen insgesamt 16 Personen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich ausschließlich um Männer, so die Polizei. Die Sachleitung in den Ermittlungsverfahren liegt bei der Staatsanwaltschaft Cottbus.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Hintergrund:

Das Sachgebiet „Besondere Ermittlungen Cybercrime/Sexualisierte Gewalt gegen Kinder“, kurz BECSEKI ist seit Anfang des Jahres zuständig für die direktionsweite Bearbeitung von herausgehobenen Fällen der sexualisierten Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Hiermit gemeint sind vor allem Fälle:

  • des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern,
  • der Herstellung, der Verbreitung und des Besitzes von Kinder- und Jugendpornographie durch tatverdächtige Erwachsene,
  • der Herstellung, der Verbreitung und des Besitzes von Kinder- und Jugendpornographie durch Tatverdächtige im Wiederholungsfall
  • sowie der Gefahr/vorbeugenden Bekämpfung einer solchen Straftat.

In den Polizeidirektionen der Polizei Brandenburg ist BECSEKI im Dezernat für schwere Kriminalität angegliedert.

Die Polizeidirektion Ost ist zuständig für die Landkreise: Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree sowie die kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder). Details zu den einzelnen Durchsuchungen wurden vorerst nicht genannt.

Weitere Tages-Meldungen

Radfahrer in Bernau leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Radfahrers und eines PKW kam es am heutigen Donnerstag in der Bernauer Werner-Siemens-Straße. Hierbei wurde der leichtverletzte Radfahrer noch vor Ort von Rettungskräften versorgt. Nach Angaben der Polizei war das Außerachtlassen der Vorfahrtsregeln die Ursache des Unfalls.

Biesenthal – Person nach Unfall schwer verletzt

Zu einem schweren Unfall kam es am gestrigen frühen Abend (09.11.) auf der L200 zwischen Biesenthal und der Ortschaft Wullwinkel. Nach Polizeiangaben fuhr ein PKW Caddy von Biesenthal in Richtung Wullwinkel als er mit einem vorfahrtsberechtigten PKW Land Rover zusammenstieß. Hierbei wurde der Fahrer des VW schwer verletzt und in ein Berliner Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.