Anzeige
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau / Baustelle auf der A11 zwischen Bernau Nord und Süd – teils Schritttempo
Wetter am Dienstag: Anfangs sonnig, später örtlich wolkiger bei bis zu 25 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Tödlicher Unfall in Bernau – Fahrer erlag seinen Verletzungen

Meldungen der Polizei

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 3 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst am gestrigen Mittwochnachmittag in Bernau gerufen.

Gegen 14.30 Uhr war ein 41-jähriger Mann am 25.01.23 mit seinem PKW auf der Zepernicker Chaussee in Richtung Panketal unterwegs. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam er dann in einer Linkskurve von der Straße ab und prallte mit ziemlicher Wucht gegen einen Baum.

Hierbei verletzte sich der Fahrer leider so sehr, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Während der Rettungsarbeiten und ersten Ermittlungen war die Straße für mehrere Stunden gesperrt.

Anzeige
Forum Bernau - Bild kann nicht geladen werden.  

Weitere Meldungen der Polizei

Lanke – Einbruch auf Baustelle

Gleich acht Bautrockner stahlen bisher Unbekannte Diebe von einer Baustelle am Platz der Freundschaft in Lanke. Nach Angaben der Polizei geschah die Tat zwischen dem 22.01.2023 bis 25.01.2023. Die Polizei ermittelt nun zum besonders schweren Fall des Diebstahls und bittet mögliche Zeugen, die im genannten Tatzeitraum auffällige Fahrzeuge oder Personen wahrnahmen, sich in der Inspektion zu melden.

Polizeiinspektion Barnim in Bernau: Telefonnummer 03338/3610 oder online über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de (unter „Hinweis geben“)

Ahrensfelde – Schwerpunktkontrollen

Autofahrer die unter Einwirkung von Drogen oder Alkohol ihr Fahrzeug steuerten, standen am 25. Januar 2023 im Fokus einer Schwerpunktkontrolle der Polizei in Ahrensfelde.

Wie die Polizei informiert, gingen hierbei zwei Personen ins Netz, die augenscheinlich Drogen konsumiert haben. Ob sich der anfängliche Verdacht letztendlich bestätigt, sollen abgenommene Blutproben klären. So oder so lag bei einem der Männer ein offener Haftbefehl vor. Mit der Zahlung einer noch offenen Geldstrafe konnte dieser allerdings abgewendet werden.

Weitere Feststellungen, wie das Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder das Aufenthaltsgesetz, waren darüber hinaus Ergebnisse der durchgeführten Kontrollen, so die Polizei.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost

 

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content