Anzeige  

Schwere Verkehrsunfälle überschatten Feiertags-Wochenende

Infos der PD Ost / PI Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Bernau / Barnim: Zu schweren Verkehrsunfällen kam es am vergangenen Wochenende im Landkreis Barnim.

Bei einem Motorradunfall zwischen Melchow und Spechthausen wurden zwei Menschen tödlich verletzt und zwischen Prenden und Klosterfelde prallte ein PKW gegen einen Baum. Hier wurde der Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt.

Anbei die Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Anzeige  

Melchow – Verkehrsunfall forderte Todesopfer

Am 04.10.2020, gegen 14:05 Uhr, wurde der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet. Auf der L200 waren bei Melchow zwei Motorräder frontal aufeinandergeprallt. Dabei erlitten die jeweiligen Fahrer so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 36 Jahre alter Mann mit seiner Kawasaki auf der L200 in Richtung Eberswalde unterwegs gewesen und wollte bei Melchow vorausfahrende Fahrzeuge überholen. Dabei prallte er jedoch mit der Honda eines 60 Jahre alten Mannes zusammen, der ihm auf seiner Maschine entgegenkam. Die 54-jährige Mitfahrerin auf der Honda wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die L200 voll gesperrt werden. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark zur genauen Unfallursache.

PKW Fahrer bei Unfall zwischen Klosterfelde und Prenden schwer verletzt

Am Sonntagmorgen wurden Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr auf die L 315 zwischen Klosterfelde und Prenden gerufen. Dort war der Fahrer eines PKW Peugeot auf der Fahrt von Klosterfelde nach Prenden aus unklarer Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 59 jährige Mann aus Wandlitz wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Berliner Krankenhaus verbracht.
Im Zuge der Unfallaufnahme war die L 315 für ca. 1 Stunde voll gesperrt.

Bernau b. Berlin – Die Kriminalpolizei ermittelt

Am 02.10.2020, gegen 23:55 Uhr, wollten Polizisten einen Kleintransporter mit Magdeburger Kennzeichen anhalten, der ihnen in der Fichtestraße ins Auge gestochen war. Jedoch dachte dessen Fahrer gar nicht daran, den Anhalteaufforderugen Folge zu leisten. Vielmehr beschleunigte er den Citroen und wollte sich über die Schönower Chaussee den Blicken der Beamten entziehen. Dann gedachte der Flüchtende in die Erftstraße einbiegen, verlor dabei aber die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem Grundstückszaun. Er sprang aus dem Auto und rannte über das Grundstück davon. Auch eine sofortige Nacheile und Absuche des Geländes mit einem Polizeihubschrauber führte nicht mehr zu seiner Ergreifung.

Im Innenraum des Transporters fanden sich hochwertige Baumaschinen, deren Herkunft bislang unklar ist. Das Ganze wurde sichergestellt und auf Spuren untersucht.

Am 05.10.2020 meldeten sich dann Mitarbeiter zweier geschädigter Baufirmen bei der Polizei. Sie arbeiten derzeit auf einer Baustelle in der Käthe-Paulus-Straße und hatten am Morgen festgestellt, dass Baumaschinen und Werkzeuge verschwunden waren. Ob ein Zusammenhang mit dem gestellten Transporter vom 02.10.2020 besteht, wird gegenwärtig geprüft.

Fahrzeugbrände in Neu- Lindenberg

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei zu einem Parkplatz in Neu- Lindenberg gerufen. Dort waren in der Nacht, aus unklarer Ursache, zwei abgestellte PKW in Brand geraten. Die Fahrzeuge wurden durch das Feuer erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 € beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Exhibitionist in Bernau gestellt

Am Samstagnachmittag riefen aufmerksame Bürger aus Bernau Süd die Polizei. Sie beobachteten, in der Nähe einer Verkaufseinrichtung einen Mann, der dort in der Öffentlichkeit an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Barnim stellten den Mann. Es handelte sich um eine 40 jährigen Mann aus Bernau, der augenscheinlich unter erheblichen Alkoholeinfluss stand. Ein später durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

Versuchte Fahrzeugaufbrüche in Bernau

Am Freitagmorgen wurden die Polizei zu einem Autohaus in der Blumberger Chaussee in Bernau gerufen. Dort hatten unbekannte Täter versucht insgesamt drei PKW gewaltsam zu öffnen. Die Täter gelangten nicht in die Fahrzeuge, verursachten aber Sachschaden. Dieser wird auf ca. 3.000 € beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zwei Motorräder in Lindenberg entwendet

Eine böse Überraschung erlebten die Besitzer zweier Motorräder im Lindenberger Ring in Lindenberg. In der Nacht von Freitag zu Samstag hatten unbekannte Täter die zwei Kräder,die jeweils vor den Wohnhäusern abgestellt waren, entwendet. Der entstandene Schaden wird mit ca. 23.000 € angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Verwendete Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.