Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Am Morgen Frost bei -6 Grad – später viel Sonne bei bis zu 2 Grad

Polizeimeldungen: Mutmaßliche Einbrecher waren erst 13 und 14 Jahre alt

Regionale Meldungen der Polizei

Bernau / Barnim: Zeugen entdeckten am gestrigen Sonntagabend eine eingeschlagene Scheibe und hörten Geräusche in der Rathauspassage Eberswalde.

Wie die herbeigerufene Polizei vor Ort feststellte, drangen Einbrecher in einen Imbiss, einen Blumenladen sowie in ein Kaufhaus ein. Nach erster Inaugenscheinnahme, fehlten eine Geldkassette sowie Getränke.

Kurze Zeit später gerieten drei Jugendliche in den Fokus der Polizei. Sie waren nach Angaben der Polizei erst 13 und 14 Jahre alt, haben den Einbruch zugegeben und gaben Teile des Diebesgutes heraus. Sie werden sich nun für das Ganze zu verantworten haben, so die Polizei.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Einbrüche in Panketal und Wandlitz

Auch am vergangenen Wochenende kam es wieder zu Einbrüchen in unserer Region. Wie die Polizeidirektion Ost informiert, drangen am Samstagnachmittag bisher Unbekannte in ein Wohnhaus in der Züricher Straße ein. Hierbei durchwühlten sie das Objekt und stahlen Bargeld und Schmuck.

Am gestrigen Sonntagabend waren Einbrecher am Sophienstädter Weg in Wandlitz unterwegs und drangen hier in ein Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die gesamte Einrichtung und stahlen einen Stahlschrank, welchen sie mit Hilfe eines ebenfalls gestohlenen Hängers abtransportierten, der auf dem Grundstück stand. In beiden Fällen ermittelt die Polizei zum Tathergang sowie zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände.

Mehrere Einfamilienhäuser in Ahrensfelde angegriffen

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen bisher Unbekannte in der Nacht vom Freitag zum Samstag in gleich vier Einfamilienhäuser in Ahrensfelde ein. Dabei wurden Schmuckgegenstände und Bargeld entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Panketal – Autoscheiben zerstört

Am Sonntag, den 22. Januar 2023, meldeten sich zwei Fahrzeughalter bei der Polizei. Sie hatten ihre Fahrzeuge abgestellt und fanden diese mein eingeschlagenen Scheiben wieder. Beide Fahrzeuge standen in relativer Nähe – in der Schönower Straße und in der Dompromenade. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer für das Ganze verantwortlich ist und welche Motivation das Geschehen eigentlich hatte.

Trunkenheit im Verkehr in Bernau

Bereits am Samstagmorgen geriet ein PKW aufgrund der unsicheren Fahrweise in das Visier der Polizei. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin mutmaßlich unter Einfluss von Alkohol stand. Eine anschließende Blutentnahme sollte den genauen Wert ermitteln. Leider zeigte sich die Frau nicht wirklich einsichtig, weshalb die Beamten entschieden, ihr den Fahrzeugschlüssel abzunehmen. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass das Fahrzeug bereits außer Betrieb gesetzt war. Der Führerschein war erstmal weg und die Weiterfahrt wurde untersagt. Wie die Polizei informiert, folgten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen die Abgabenordnung sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Suchmaßnahmen zu hilfloser Person in Werneuchen

Glück im Unglück hatte am Samstagabend ein 25-jähriger Berliner. Er meldete sich über den Notruf bei der Polizei und teilte mit, dass er medizinisch erkrankt sei und sich in einer hilflosen Lage befindet. Allerdings konnte der Mann nicht seinen Standort übermitteln. Es begann eine großangelegte und zeitintensive Suchaktion mit Hilfe des THW Oranienburg oder einer Drohne. Schließlich konnte die Person am Stadtrand Werneuchen, stark unterkühlt, aufgefunden und ins Krankenhaus verbracht werden, so die Polizei.

Hirschfelde – Schwerer Verkehrsunfall

Am heutigen Montagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L230 in Richtung Hirschfelde. Wie die Polizei mitteilt, ist nach ersten Erkenntnissen eine junge Frau mit ihrem PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Hierbei wurde sie schwer verletzt mit musste mit einem Rettungshubschrauber und das Berliner UKB verbracht werden. Die Landstraße wurde während der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.