Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Größere Kundgebung von 18 bis etwa 20.30 Uhr in Bernau
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Dienstag: Anfangs wolkig, später hier und da etwas Sonne bei bis zu 1 Grad

Landkreis Barnim: Betrüger geben sich als Impfteam aus – Vorsicht!

Info des Landkreis Barnim und der Polizei

Bernau / Barnim: Auf besonders perfide Art und Weise versuchen zurzeit Betrüger im Landkreis Barnim ihr Glück.

Wie der Landkreis mitteilt, versuchen angebliche „Impf-Teams“ ältere Mitmenschen anzurufen und geben vor, Impftermine vor Ort zu vereinbaren zu wollen. Bitte gehen Sie nicht darauf ein,“ warnt Amtsärztin Dipl.-Med. Zander.

„Hausbesuche für pflegebedürftige Menschen von Impfteams gibt es im Landkreis Barnim derzeit nicht,“ so die Amtsärztin. Bei Anrufen mit solchen Angeboten ist es wichtig, keine Daten preiszugeben. Das Gespräch sollte am besten gleich beendet werde. Bei der Polizei kann der versuchte Betrug zum Beispiel in der Onlinewache angezeigt werden, so der Landkreis Barnim.

Anzeige  

Meldungen der Polizei

Diebe im Landkreis unterwegs

Zu Einbrüchen, bzw. versuchten Einbrüchen kam es am Wochenende im Landkreis Barnim. So öffneten bisher unbekannte Täter am Tulpenring in Ahrensfelde mit Gewalt eine Schiebetür eines Mercedes Vito und stahlen hieraus diverse Werkzeuge und verursachten einen Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro

In Bernau drangen unbekannte Täter über ein Fenster in ein im Bau befindliches Haus an der Käthe-Paulus-Straße ein. Im Haus waren Baumaterialien gelagert. Derzeit ist noch unklar, was fehlt. Der Schaden beträgt momentan ca. 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

In Zepernick stand in der Lechtaler Straße ein Ford Kleintransporter. Auch dieses Fahrzeug wurde in der Nacht zum 26. Februar von Unbekannten versucht mit Gewalt zu öffnen. Sie gelangten jedoch nicht ins Innere und verließen den Tatort unerkannt. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Ein in der Panketaler Feldstraße abgestellter Kleintransporter wurde in der Nacht vom 26.02.2021 zum 27.02.2021 das Ziel von bislang unbekannten Dieben. Diese schnitten ein Loch in die Schiebetür des Fahrzeuges, überwanden so den Schließmechanismus und gelangten in den Laderaum.
Als der Fahrzeugnutzer am Samstag die Schäden bemerkte, musste er auch das Fehlen von mehreren hochwertigen elektrischen Werkzeugen feststellen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3600 €. Auch in diesem Fall werden die weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim geführt.

Am 27.02.2021 entwendeten bislang unbekannte Täter einen PKW Honda, welcher auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage in Hirschfelde in Werneuchen stand. Der 60 jähriger Eigentümer befand sich während der Tatzeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr auf seiner Parzelle und führte dort Aufräumarbeiten durch. Währenddessen betraten die unbekannten Täter unbemerkt die auf der Parzelle befindliche Gartenlaube und entwendeten Bargeld und den Fahrzeugschlüssel.

Am frühen Samstagnachmittag bemerkte der Geschädigte das Fehlen des Schlüssels und in der Folge auch den Diebstahl seines Fahrzeuges. Durch die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Barnim wurden vor Ort Zeugen ermittelt und Spuren gesichert. Nach dem PKW wird aktuell gefahndet, die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim. Die Schadenshöhe beträgt ca. 7000€

Verwendete Quelle: Landkreis Barnim / Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"