Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, später Regen möglich bei bis zu 21 Grad

Feuerwehr Bernau hilft bei Personensuche im Stadtsee Templin

Keine Person aufgefunden

Bernau / Templin: Bereits seit dem frühen Dienstagmorgen sind Kameradinnen und Kameraden der Bernauer Feuerwehr, Löschzug Ladeburg und der Löschgruppe Lobetal, bei einer Personensuche in Templin (Uckermark) im Einsatz.

Gegen vier Uhr machten sich neun Kameradinnen und Kameraden auf dem Weg, um eine mutmaßlich gesichtete Person im Wasser zu suchen. Wie die Polizeidirektion Ost mitteilt, meldete sich zuvor ein Mann bei der Polizei und informierte die Beamten darüber, dass er eine bekleidete Person im Wasser entdeckt hätte, diese jedoch aus seinem Blickfeld verschwand.

Sofort liefen die ersten Suchmaßnahmen im Templiner Stadtsee sowie im Bereich der Pionierbrücke an. Neben der Wasserwacht und Feuerwehr kam ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz. Später folgte die BRH Rettungshundestaffel Barnim sowie die Kameradinnen und Kameraden aus Bernau. Sie untersuchten mit empfindlicher Sonartechnik über mehrere Stunden den mutmaßlichen Sichtungsbereich sowie die umliegenden Steganlagen. Eine Person wurde jedoch nicht gefunden.

Anzeige  

Wie uns die Feuerwehr Bernau auf Anfrage mitteilte, wurde der Einsatz am heutigen Dienstag gegen 14.30 Uhr abgebrochen.

Weitere Meldungen der Polizei

BAB 11 – Ermittlungen nach Verkehrsunfall eingeleitet

Am 02.08.2021 kam es gegen 09:45 Uhr an der Auffahrt Bernau Nord zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen war ein 21 Jahre alter Mann mit seinem Kleintransporter auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW Ford aufgefahren, wobei Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand. Als die Unfallbeteiligten dann die Stelle beräumten, stieß die Fahrerin des PKW rückwärts gegen den Kleintransporter. In weiterer Folge soll dann ein 64-jähriger Mann, der als Beifahrer im PKW gesessen hatte, ausgestiegen sein und den jungen Mann beleidigt und bespuckt haben. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zum Geschehen. Die beiden Fahrzeuge blieben nutzbar.

BAB 11 – Verkehrsunfall forderte Verletzte

In der Mittagszeit des 02.08.2021 wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Zwischen den Anschlussstellen Lanke und Wandlitz waren demnach ein Sattelzug und ein VW Golf zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen kam der 20 Jahre alte Fahrer des Golfs von der Fahrbahn ab und berührte erst eine Schutzplanke, bevor der Wagen gegen den Sattelzug prallte. So entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. Rettungskräfte kümmerten sich um die drei verletzten Insassen des Golfs. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Berlin.

Bernau b. Berlin – Ermittlungen nach Hausfriedensbruch

Am 02.08.2021 wurden Polizisten in die Rheingoldstraße gerufen. Dort war ein Mann aufgefallen, der widerrechtlich Grundstücke betrat und Zaunpfosten aus dem Boden riss. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 30 Jahre alten Moldauer, der nach ersten Erkenntnissen illegal in Deutschland aufhältig ist. Die zuständige Ausländerbehörde wurde informiert und kümmert sich um den Mann.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Feuerwehr Bernau

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"