Anzeige  

Polizei: Fahrzeugtreffen in Bernau der etwas anderen Art

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 15.02.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Einfach nur sonnig bei bis zu 18 Grad

Gestern posierte mal die Polizei

Bernau (Barnim): Wo sich sonst alle 14 Tage hunderte “getunte” Autos zum Tuning- und Fahrzeugtreffen trafen, posierten am gestrigen Freitagabend eher blau-weisse und nicht gerade schnittige Fahrzeuge der Polizei die Parkplätze von OBI und Hammer sowie der näheren Umgebung.

Wie von Bernau LIVE in einem Beitrag angekündigt, wollte die Polizei somit ein weiteres Fahrzeugtreffen in Bernau verhindern. Zumindest gestern Abend schien die Aktion mehr als gelungen. Schnell machten Fotos der anwesenden Polizei und der Einsatz eines Polizeihubschraubers, welcher Ausschau nach Ausweichplätzen hielt, die Runde in den sozialen Netzwerken und schreckten so vermutlich etliche Tuning- und Fahrzeugfans ab. Bis auf sehr wenige, blieb es gestern in Bernau ruhig und ein Fahrzeugtreffen fand nicht satt.

Anzeige  

Hintergrund der massiven Präsenz der Polizei war u.a. das an sie übertragende Hausrecht von OBI und Hammer. Denn denen waren die Fahrzeugtreffen ein Dorn im Auge. Nicht, dass sie als Spielverderber gelten wollen, vielmehr war es der hinterlassende Dreck bei den vorherigen Treffen und die Behinderung von Kunden, da sich viele Tuningfans bereits während der Öffnungszeiten dort versammelten.

Polizei: Fahrzeugtreffen in Bernau der etwas anderen ArtEin weiterer Punkt war die Nichteinhaltung der StVO. Hier kam es bei den vergangenen Treffen zu massiven Verstößen und sogar zu einem Unfall. Insbesondere die zu hohe Geschwindigkeit war innerhalb der Stadt nicht hinzunehmen. Teils rasten einige mit bis zu 120 km/h und mehr durch unsere Innenstadt oder in Richtung Autobahn. Auch wurde z.B. gern das Parkhaus in der Bahnhofs-Passage als Rennstrecke genutzt.

Bisher haben die Polizei und auch die Inhaber der privaten Parkplätze ohne einzugreifen bei mehreren Treffen zugeschaut und sich in Zurückhaltung geübt. Da sich jedoch auch beim letzten Treffen vor 14 Tagen keine Änderung einstellte und es zudem immer mehr Teilnehmer wurden, war es abzusehen, dass etwas getan werden musste.

Polizei: Fahrzeugtreffen in Bernau der etwas anderen Art

Viele Fahrzeug- und Tuningfans zeigten sich am gestrigen Freitag sowie bei unserem Erstbeitrag nicht wirklich erfreut von dieser Aktion. Wir, die Stadt und Polizei wurden “beschimpft” und alle regten sich mächtig auf. Klar, ist ja schön einfach!

Aber; schon im letzten Jahr hatten wir die damaligen Initiatoren bei uns in der Redaktion sitzen und haben sie auf zahlreiche Probleme hingewiesen und ihnen Nahe gelegt, mit der Polizei und den Grundstückseigentümern zu sprechen, bzw. eine „ordentliche“ Veranstaltung daraus zu machen. Das heisst, einen geeigneten Platz suchen und die Veranstaltung anmelden. Für Bernau wäre ein solches “offizielles” Treffen im Rahmen einer Veranstaltung sicher eine Bereicherung. Anscheinend fühlte sich unter all den tausend Teilnehmern keiner in der Lage, etwas dahingehend zu organisieren.(…)

Insofern war es am gestrigen Freitag ein Fahrzeugtreffen der örtlichen Polizei.

Seitens der Polizei will man die Lage weiterhin beobachten und schauen, was die kommenden Wochen bringen werden. Ein “illegales” Fahrzeugtreffen soll es hier jedenfalls nicht mehr geben. Auch die Parkplatzinhaber denken darüber nach, das Gelände nach Betriebsschluss zu sichern, so dass die Stellfläche entfällt.

Polizei: Fahrzeugtreffen in Bernau der etwas anderen Art

Fotos: Bernau LIVE / Video Bernau LIVE – Tino

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"