Anzeige  

Ines Jesse gab Kreisverkehr zwischen Wandlitz und Wensickendorf frei

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 24.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Meist wolkig, teils stürmisch, etwas Sonne bei bis zu 12 Grad

222. Kreisverkehr in Brandenburg

Wandlitz: Am heutigen Vormittag gab Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse den Kreisverkehr zwischen Wensickendorf und Wandlitz an der Kreuzung der Bundesstraße B 273 und der Kreisstraße K 6004 offiziell für den Verkehr frei. Unter den anwesenden Gästen waren u.a. der Landrat Bodo Ihrke, Landtagsabgeordnete Britta Müller, Landtagsabgeordneter Ralf Christoffers oder die Bürgermeisterin von Wandlitz, Dr. Jana Radant.

B 273 Wandlitz - ein neuer Kreisverkehr entsteht
Foto: Bernau LIVE (zum Baubeginn)

Am 25. April 2016 hatten hierfür die Bauarbeiten begonnen. (wir berichteten) In gut 5 Monaten wurden rund 7.200 qm alte Betonfahrbahn der B 273 und 1500 qm Waldfläche gerodet. 10.000 qm neue Asphaltfahrbahn, 450 m laufende Borde und 250 qm Pflasterflächen mussten für den Kreisel hergestellt werden.

Anzeige Stellenangebot Wir für Sie GmbH Bernau

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg hat den Zuschlag für die Umgestaltung der Kreuzung B 273/K 6004 (Wensickendorfer Chaussee/Zühlsdorfer Chaussee/Oranienburger Straße) bei Wandlitz erteilt. Die Firma RASK Brandenburg GmbH mit Sitz in Hoppegarten hat den Zuschlag erhalten. Der Umbau der Kreuzung wurde gemeinsam mit dem Landkreis Barnim, der Gemeinde Wandlitz, der Bundesrepublik Deutschland dem Land Brandenburg finanziert.

Ines Jesse: „Der Kreisverkehr ist ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Knotenpunktes der Bundes- und Kreisstraße. Der umlaufende Rad- und Gehweg erhöht die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden. Das ist von Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Gäste in dieser Region.“

Der Kreisverkehr und die entsprechende Anbindung hat eine Länge von 2,3 Kilometer, der Durchmesser beträgt 45 Meter. Der Rad- und Gehweg ist 2,50 Meter breit.

Ines Jesse gab Kreisverkehr zwischen Wandlitz und Wensickendorf frei
Foto: Strassenmeisterei Biesenthal – vor Baubeginn

Die Baukosten betragen insgesamt rund 1,1 Millionen Euro, wovon der Bund 687.000 Euro, der Landkreis Barnim 363.000 Euro und die Gemeinde Wandlitz 31.000 Euro finanzieren. Hinzu kommen 200.000 Euro Planungsmittel vom Land Brandenburg.

Seit Mitte der 1990er Jahre werden in Deutschland mehr und mehr Kreisverkehre gebaut. Sie haben sich als leistungsfähige und sichere Knotenpunktvariante bewährt. Im Land Brandenburg gibt es (mit diesem) 222 Kreisverkehre an Bundes- und Landesstraßen.

Gedacht ist der neue Kreisverkehr vorrangig der Verkehrssicherheit. Denn in diesem Kreuzungsbereich gab es bereits zahlreiche Unfälle. Mit einem Kreisverkehr und einer anschliessenden Umfahrung für den Schwerlastverkehr, will man so etwas mehr zur Verkehrssicherheit beitragen und für ein angenehmeres Fahrgefühl auf modernen Strassen sorgen…

Fotos: Bernau LIVE / ALLMIE Luftbild

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"