Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Freigabe der Schönower Chaussee in Bernau am 22.10. ab etwa 16.30 Uhr Beitrag
Covid-19: Corona-Tests nunmehr kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Wolkig, später erneut Sturmböen möglich bei bis zu 9 Grad

Großartiges Weihnachtskonzert des Paulus-Praetorius-Gymnasium Bernau

Danke für den Abend

Bernau (Barnim): Bis auf den wirklich allerletzten Platz füllte sich am gestrigen Donnerstagabend die St. Marien Kirche in Bernau zum Weihnachtskonzert des Paulus-Praetorius-Gymnasium.

Bereits lange vor Beginn des Konzertes um 19 Uhr, bildeten sich lange Schlangen am Eingang des Gotteshauses in der Innenstadt. Gegen 18.30 strömten dann hunderte BesucherInnen in die Kirche um sich am Konzert des PPG Orchesters zu erfreuen.

In etwa zwei Tagen an technischen Vorbereitungen verwandelte sich die St. Marien Kirche in ein großartiges Konzerthaus fernab vom umliegenden Trubel des draußen stattfindenden und musikalisch beschallten Weihnachtsmarktes.

Anzeige  

Um 19 Uhr war es dann soweit und nach einer kurzen Eröffnungsrede erklangen die ersten Stimmen des Chores und orchestralische Klänge zum Weihnachtskonzert des Paulus Gymnasiums die in der grandiosen Akustik der Kirche noch einmal besonders zur Geltung kamen.

Mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam dirigierte Orchesterleiter André Kohs seine etwa 60 jungen MusikerInnen durch den vorweihnachtlichen Abend der bis nach 21 Uhr andauerte und mit Standing Ovations vom begeisterten Publikum endete.

Unter den zahlreichen Gästen verweilten u.a. sichtlich stolze Eltern, Familienangehörige, Bernaus Bürgermeister André Stahl oder Brandenburgs Landtagspräsidentin Britta Stark.

Anbei einige Bilder vom Abend.

Rückblick Konzert in der Stadthalle „PPG goes Hollywood“.

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"