Anzeige  

BAB – Geschwindigkeitskontrolle: Spitzenreiter mit knapp 200 km/h

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 16:35 Uhr: Zwischen Willmersdorf und Schönfeld kam es auf der L236 zu einem Unfall – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs teils sonnig, später Wolken und Regen bei bis zu 17 Grad

Barnim: Genau 7.198 Fahrzeuge wurden am gestrigen Dienstag in der Zeit von 15 bis 20 Uhr bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Autobahn-Dreieck Barnim gemessen.

Davon überschritten 198 die hier festgelegte Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h. Von diesen waren neun Fahrzeugführer so schnell, dass sie mit einem einmonatigem Fahrverbot rechnen müssen. Bei einem Berliner Raser zeigte das Messgerät 197 Kilometer pro Stunde an. Er war in diesem Fall der „Spitzenreiter“, so die Polizei in einer Mitteilung der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige  

Anm. d. Red.: Das Autobahndreieck Barnim gilt als Unfallschwerpunkt. Immer wieder kommt es hier zu schweren Verkehrsunfällen. Einer der wohl schlimmsten Unfälle ereignete sich am 14. August 2015. Hier starben bei einem Auffahrunfall 6 Personen. Erst kürzlich wurde der Unfallverursacher in Bernau verurteilt. Wir berichteten.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.