Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist sonnig, hier und da ein paar Wölkchen bei bis zu 16 Grad

Feuriger Empfang für Drehleiter Florian Barnim 5/33-1 in Biesenthal

Allzeit gute und sichere Fahrt

Biesenthal / Barnim: Am gestrigen Freitagabend um 22:28 Uhr war es endlich soweit und unzählige Alarmmelder der Freiwilligen Feuerwehr Biesenthal signalisierten im Chor die Ankunft einer neuen und lang ersehnten Drehleiter.

Was für Aussenstehende vielleicht nicht wirklich spektakulär klingt, ist für die Freiwillige Feuerwehr etwas ganz Besonderes und vor allem auch nicht alltäglich. Um so mehr hat man sich auf den Empfang vorbereitet und beinahe jede Kameradin und jeder Kamerad, verbrachte unter Beachtung der aktuellen Hygienebestimmungen, den Abend aufgeregt auf dem Gelände der Wache. Alle wollten dabei sein wenn Florian Barnim 5/33-1, so die offizielle Dienstkennung, nach neun Stunden Fahrt, in Biesenthal eintrifft.

Geholt wurde die etwa 15 Tonnen schwere Drehleiter Magirus DLAK 2312 AS direkt vom Hersteller aus Ulm. Zuvor wurden hier bereits fünf Kameraden im Werk auf die Drehleiter eingewiesen. Kurz bevor das Fahrzeug in Biesenthal eintraf, bildeten zahlreiche Kameradinnen und Kameraden auf der Straße einen Spalier mit Fackeln und begrüßten mit viel Blaulicht und Martinshorn, den Zuwachs der Biesenthaler Feuerwehr. Nachdem das Fahrzeug durch einen extra hierfür installierten Wasserbogen fuhr, war es bereit, um vor den Hallen der Wache eine Pause nach der langen Fahrt einzunehmen.

Anzeige  

Hier warteten u.a. schon Wehrleiter Thomas Brodde, Barnims Landrat Daniel Kurth, Amtsdirektor André Nedlin, Biesenthals Bürgermeister Carsten Bruch oder der Geschäftsführer des Barnimer Rettungsdienstes, Claudius Kaczmarek. Auch sie zeigten sich begeistert von der Neuanschaffung und betonten, die Wichtigkeit einer solchen Investition. Zeitgleich lobte man die gute Zusammenarbeit all jener, die dazu beigetragen haben, dass solch ein modernen Fahrzeug seinen Platz in Biesenthal finden kann. Insbesondere ging es hier auch um die Finanzierung.

Feuerwehr Biesenthal Bernau LIVE

Insgesamt hat die 290 PS starke Feuerwehr 722.000 Euro gekostet. Hiervon übernahm das Amt Biesenthal-Barnim 512.000 Euro und 210.000 Euro wurden seitens des Landkreis Barnim bereitgestellt.

Für die hohen Anschaffungskosten verfügt Biesenthal nunmehr über eine der modernsten Drehleitern, die man augenblicklich erwerben kann. Bereits vor der Bestellung haben sich alle Verantwortlichen zusammengesetzt um genau auszuloten, was wie benötigt wird. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

  • (Gelenkarm) Leiter bis 32 Meter ausfahrbar
  • E-Wasserwerfer
  • Wärmebildkamera
  • insgesamt 8 Kameras rund herum (Birdview -Technologie)
  • großer Rettungskorb – Nutzlast bis 5 Personen oder 500 kg, bzw. Patienten bis 270 kg
  • Rettungstrageaufsatz zur Personenrettung z.B. aus Fenstern

Ansonsten ist an Bord alles vorhanden was man aktuell zum Löschen oder zur Personenrettung benötigt. Zudem handelt es sich bei der Drehleiter um ein Sondermodell zum 25. Jubiläum des Herstellers. (1994 stellt Magirus die erste Drehleiter mit Gelenkarm her) Es gibt davon nur 25 Stück und die Nr. 18 gehört nun zu Biesenthal. Neben der technischen Ausstattung gibt es hier noch einige Designänderungen. So etwa beim Blaulicht, der Markierungen oder der Farbgestaltung.

Bevor die neue Drehleiter das erste mal in den Einsatz kommt, werden in den kommenden Wochen Schulungen und Einweisungen stattfinden. Die bisherige Drehleiter ist mit ihren 30 Dienstjahren bereit für ihren Ruhestand.

Aktuell gibt es in der Wache in Biesenthal 45 aktive Kamerad*innen und im vergangenen Jahr wurden insgesamt 114 Einsätze gefahren.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

Anbei einige Eindrücke vom Abend in Bild und Video.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"